Ahmed war Zeuge der historischen Wende in Kairo

Händler aus Lienz demonstrierte auf dem Tahrir-Platz gegen das Regime.

Unter den Demonstranten auf dem Tahrir-Platz war auch Ahmed Riad. Foto: epa/picturedesk.com

Seit einem Vierteljahrhundert lebt der studierte Soziologe Ahmed Riad als Händler in der Dolomitenstadt. Ende Jänner war der Vater von drei Kindern nicht in Lienz, sondern schrieb mit den Bewohnern seiner ursprünglichen Heimat Kairo ein Stück Weltgeschichte. Ahmed demonstrierte gemeinsam mit zunächst Tausenden und später Millionen Menschen auf dem Tahrir-Platz gegen das autoritäre Regime von Husni Mubarak. Was er erlebt hat und wie er die Lage in Ägypten einschätzt, erzählte er uns im Dolomitenstadt-Videointerview.

Das Internet spielte bei der demokratischen Revolution in Ägypten eine zentrale Rolle als Kommunikations- und Organisationswerkzeug für die Opposition. Ahmed übermittelt deshalb mit Hilfe von dolomitenstadt.at auch seinen Freunden in Kairo eine Botschaft auf Arabisch. In circa zwei Monaten wird er wieder in die Metropole am Nil reisen und uns von dort auch einen ganz persönlichen und authentischen Lagebericht mitbringen.

Einen Kommentar schreiben...