Umweltsündern drohen empfindliche Strafen

Wer Osttirols Umwelt verschmutzt, muss sehr tief in die Geldtasche greifen.

Wer beim Ablagern von Müll erwischt wird, muss mit 7.270 Euro Strafe rechnen.

Wer kennt sie nicht, die braunen Sackeln einer großen Fastfoodkette, die immer wieder in den Gräben und Wiesen neben den Straßen liegen. Auch die silber- und blaufarbenen Dosen eines Energiedrinks werden gerne von so manchen Autofahrern einfach willkürlich während der Fahrt aus dem Fenster geschmissen.

Was vielen als Kavaliersdelikt erscheint, kann, wenn man dabei erwischt wird, empfindliche Strafen zur Folge haben. „Das Strafmaß kann in solchen Fällen bis zu 7.270 Euro betragen“, erklärt Philipp Pedevilla vom Umweltamt der Bezirkshauptmannschaft Lienz.

Auch wer glaubt, seinen Haushaltsmüll in den Mülltonnen auf öffentlichen Parkplätzen ablagern zu müssen, muss laut Abfallwirtschaftsgesetz mit Strafen in dieser Größenordnung rechnen.

Noch teurer wird es, wenn jemand, wie am Dienstag, 15. Mai, im Lienzer Talboden zwischen 9 und 10.30 Uhr, größere Mengen Altöl über das Abwassernetz „entsorgt“. Pedevilla: „Hier reicht das Strafmaß bis zu 36.340 Euro.“

Der Strafrahmen ist bewusst so hoch angesetzt, denn durch die Giftstoffe die ins Trink- oder Abwasser gelangen, kann das gesamte biologische System kippen und absterben. Auch jenes einer Kläranlage. „Würde dieser Fall eintreten, könnten wir nur noch mit dem mechanischen System die größten Verunreinigungen herausfiltern“, erzählt Erwin Korber vom betroffenen Klärwerk in Dölsach.

Nur dem raschen Eingreifen der Klärwerkangestellten, die das Öl mittels Bindemittel eindämmen konnten, ist es zu verdanken, dass kein größerer Schaden entstand. „Die Bakterien im Becken sind Giftstoffen gegenüber äußerst empfindlich. Daher sollte man niemals Öl oder ähnliche Stoffe in den Kanal einleiten“, appelliert Korber an die Vernunft potentieller Umweltsünder.

Einen Kommentar schreiben...

1 Kommentar bisher

  1. Fischlein

    Da fragt man sich wirglich,was in manchen Köpfen so vorgeht ?
    Ob diese Leute das zu hause auch so machen ???
    Schade,das man niemand erwischt hat ! Die Strafen sind noch viel zu mild für solche Schw,,,,!!!