Adventsingen in der Pfarrkirche Oberlienz

Mit Posaune, Harfe, Harmonika und Gesang auf Weihnachten einstimmen.

Die-Tristacher-Sänger
Die „Tristacher Sänger“ performen geistliche Gesänge, Volks- und moderne, sowie Advent- und Weihnachtslieder.

Gerade mal zwei Wochen sind es noch, bis Weihnachten. Was die einen in Freudentaumel versetzt, ist für die anderen vorprogrammierte Hektik. Um die Adventzeit besinnlich zu begehen, findet am Sonntag, 8. Dezember, um 17 Uhr das alljährliche Adventsingen in Oberlienz statt. Zu hören werden vier verschiedene Gruppen sein:
Das „Oberlienzer Posaunenquartett“ bestehend aus Martin Totschnig, Patrick Lumassegger sowie Markus und Simon Stotter, die extra für das Adventsingen zusammengefunden haben.
Sandra und Uwe Bachlechner, die es verstehen, mit steirischer Harmonika und Harfe auch leise Töne zu spielen.
Das Vocalensemble „sang&klang“ mit Maria Wibmer-Schlemmer, Heidi Blaßnig, Irmgard Olsacher und Sonja Hanser-Schlemmer – vier sehr unterschiedliche Charaktere, die nicht zuletzt aufgrund ihrer Freundschaft seit Dezember 2000 erfolgreich miteinander musizieren. Am Sonntag werden sie etwa „A Liacht in der dunklen Zeit“, „Waht da Schneewind“ und „Weihnachtsglocken – Winternächt’ges Schweigen“ zum Besten geben.
Und die „Tristacher Sänger“ – Chorleiter Martin Achmüller, Paul Micheler, Herbert Weger, Gottfried Haller, Hansjörg Rizzolli und Peter Oberschachner – die seit rund vier Jahren als Sextett performen. Ihr Lieder-Repertoire reicht von Volks- und modernen Liedern über geistliche Gesänge bis hin zu Advent- und Weihnachtsliedern.
Mit vorweihnachtlichen Gedichten und Texten wird Rudolf Lukasser durch das Programm führen; Eintritte sind freiwillige Spenden.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren