Foto: Brunner Images

Foto: Brunner Images

Huben verliert auf eigenem Eis gegen Völkermarkt

Der entscheidende Treffer zum 4:5 fiel erst in der Verlängerung.

Gegen den VST Völkermarkt kamen die Hubener Eisbären am 11. Februar im eigenen Stadion von Beginn an nicht richtig ins Spiel. Schon in der dritten Minute erzielte David Schuller das 1:0 für die Gäste. Knapp vor Drittelende glich Christian Wernisch aus. Auch im zweiten Spielabschnitt war Huben zwar bemüht, aber die Gäste aus Kärnten wirkten in den Kontern gefährlicher. Doch Martin Pewal schoss ausgerechnet nach einem Konter in Unterzahl die Hausherren in Führung. David Schuller glich aber zum 2:2 aus und sorgte knapp vor Ende des zweiten Drittels für die neuerliche Führung der Gäste.

Es folgte ein Schlagabtausch im Schlussdrittel. Ausgleich durch Johannes Warscher, Führung für Völkermarkt durch Sandro Seifried, dann im Powerplay das 4:4 durch Christian Unterlercher – Verlängerung! Und wieder nutzte David Schuller einen Fehler der Eisbären eiskalt aus. Sein vierter Treffer an diesem Tag besiegelte die 4:5 Niederlage der Iseltaler.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren