Manuel Seibald Schnellster bei Nacht hinter'm Kofel

Der Tourenklassiker ging bei perfekten Bedingungen über die Bühne.

Bei Nacht und Vollmond mit Tourenskiern „hinter dem Kofel“ zu laufen oder zu wandern – das ließen sich am Freitag, 10. Februar insgesamt 157 Teilnehmer und Teilnehmerinnen am 14. Tristacher Nachttourenlauf nicht nehmen. Es hatte rechtzeitig geschneit, ein Wink von oben, der nicht nur die Veranstalter entspannte. Nach bangen Tagen und Wochen lief alles wie am Schnürchen und die malerische Gegend hinter’m Kofl zeigte sich einmal mehr von ihrer besten Seite.

Perfekte Aufstiegsbedingungen in einer herrlichen Winterlandschaft, dazu ein paar Schneeflocken – wie am Schnapsetikett der Startgeschenke versprochen – motivierten das Teilnehmerfeld und die Gäste der anschließenden Vollmondparty. Bürgermeister Markus Einhauer, TVB-Obmann Franz Theurl und Nachttourenlauf-Mastermind Hans Schneider überreichten die Preise.

Manuel Seibald verteidigte seinen Titel mit Erfolg. Fotos: Jakob Klocker

Den Sieg in der Sportklasse holte wie im Vorjahr Manuel Seibald, der vor kurzem erst eine Medaille bei der Staatsmeisterschaft gewann. Ihm dicht auf den Fersen kamen Ingemar Wibmer als Zweiter und Marc Hochstaffel als Dritter durch das Ziel bei der Dolomitenhütte. Beachtenswert waren auch die Leistungen in der Klasse 50+, wo sich Johann Wallner (1.), Andreas Tiefnig (2.) und Helmut Wilhelmer (3.) das Podium teilten. Bei den Damen lief Nicole Baumgartner knapp vor Veronika Leitner als erste über die Ziellinie. Eine spezielle Ehrung und Sonderapplaus gab es für Tristachs Skitouren-Urgestein Pepi Klocker, den ältesten Teilnehmer.

Nicole Baumgartner (2.v.r.) war Schnellste bei den Damen, knapp vor Veronika Leitner. Der Tristacher Bürgermeister Markus Einhauer (links) und TVBO-Obmann Franz Theurl gratulierten.

Der Großteil des Teilnehmerfeldes startete wie jedes Jahr in der Mittelzeitwertung und genoss den entspannten Aufstieg vom Kreithof zur Dolomitenhütte, der im errechneten Durchschnitt 1:12:46 dauerte. Dieser Zeit am nächsten kam Claudia Schuß mit 08,98 Sekunden Abweichung. Für insgesamt zehn „Durchschnittliche“ standen tolle Sachpreise bereit. Gefeiert wurde dann bei der Vollmondparty im Lois-Walder Stadion bis in die Morgenstunden.

Das Gros der 157 TeilnehmerInnen startete in der Mittelzeit-Kategorie und ging die Strecke vom Kreithof zur „Dolo“ gemütlich an.

Die Ergebnisse zum Download!

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren

2 Postings bisher
spitzeFeder vor 10 Monaten

Meine wiederholte Bitte an die Sportredaktion: So eine Ergebnisliste als PDF zum Download (oder wenigsten ein Link zu einer solcher) warat scho supa! (Gilt auch für vergangene und zukünftige Veranstaltungen, über welche ihr berichtet!) Zur Veranstaltung: A nette G'schicht!