Defreggerhaus – das Tor zum Großvenediger

Familie Klaunzer bewirtschaftet die Hütte seit 1979. Ein Bergerlebnis auf 3.000 Metern!

Das Defreggerhaus – im Besitz des Österreichischen Touristenklubs – ist eine der ältesten und höchstgelegenen Schutzhütten in den Ostalpen. Foto: Zout Fotografie

„Auf die Berge musst du steigen, wird dir weh im dunklen Tal. Auf den Bergen kommt zum Schweigen, was dir Sorge macht und Qual. Menschen, die die Berge lieben, widerspiegeln Sonnenlicht. Andere die im Tal geblieben, kennen ihre Sprache nicht.“ (Anni Dienstler, † 2012)

Wir, die Familie Klaunzer, verbringen heuer den zweiundvierzigsten Sommer (seit 1979) auf fast 3.000 Metern am Defreggerhaus in der Venedigergruppe. Wir Menschen in den Bergen sind aus besonderem Holz – zufrieden, robust, gastfreundlich und genügsam. Luxus findest du bei uns nicht.

Für die Reservierung eurer Übernachtung und/oder einer geführten Tour auf den Großvenediger auf 3.666m (kürzester Anstieg vom Defreggerhaus) mit Hüttenwirt Peter (staatlich geprüfter Bergführer) sind wir telefonisch unter 0043/676/9439145 erreichbar. Ruft uns einfach an!

Ob Wirtschaftskrise oder “Corona” – wer die Sehnsucht und Leidenschaft der Berge spürt und mit uns teilt, ist bei uns richtig.

Mehr Infos: www.virgental.at/defreggerhaus und www.virgentaler-huetten/defreggerhaus

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?