Naturparadies im Maurertal, dem Tal der Dreitausender

Die Essener-Rostocker Hütte ist Ausgangspunkt für schöne Touren in der Venedigergruppe.

Essener-Rostocker Hütte (2.208 m) in der Venedigergruppe, Foto: Frank Harting/Bernd Helle

Die Essener-Rostocker Hütte  ist ein schönes Etappenziel und ein wichtiger Stützpunkt auf dem Venediger Höhenweg und auf der Route Hoch Tirol. Der Platz bietet ein atemberaubendes Panorama auf die Bergwelt der Dreitausender. Das Gebiet der Dreiherrn-, Simony- und Malhamspitze, des Großen Geiger, des Happ oder der Maurerkeesköpfe ist ideal für anspruchsvolle Hochtouren. Auf Familien mit Kindern warten leichte Wanderungen zu Gletscherseen und Wildbächen. Eine große Auswahl von Kletterrouten runden das Alpin-Angebot ab.

Foto: Michael Graessner

Das Team der Essener-Rostocker-Hütte kocht für seine Gäste alpenländische Spezialitäten, auf der Speisekarte stehen auch vegetarische und vegane Gerichte. Gemütlich übernachten kann man im Lager, in schönen Zweibettzimmern oder – ideal für Familien – in Mehrbettzimmern für bis zu 6 Personen.

Ein spannendes Wanderziel für die ganze Familie unweit der Essener-Rostocker Hütte: das Gletschertor oberhalb des Simonysees.

Aufstieg zur Essener-Rostocker Hütte vom Parkplatz Ströden (Prägraten) durch das Maurertal über die Stoanalm vorbei an der Station der Materialseilbahn (Gepäcktransport möglich), Gesamtgehzeit ca. 2, 5 Stunden.

Mehr Infos: Thomas LUDWIG, Pächter und Hüttenwirt, Mobil +43 677 6344 6267, www.essener-rostocker-huette.com

Ein Posting

kiesel

Der Zustieg zur Hütte von Ströden aus ist in einem Abschnitt in einem katastrophalen Zustand. Auch die Brücke über den reißenden Gletscherbach ist sanierungsbedürftig (Geländerteile fehlen). Vor allem für wandernde Familien mit Kindern ist hier rasches Handeln nötig.

 
1
1
Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren