Johannishütte: Gemütlichkeit unterhalb des Großvenedigers

Auf der Terrasse von Leonhard und Margit erlebt man die Eisriesen hautnah.

Hinter der Johannishütte wachsen die Eisriesen der Venedigergruppe mit ihrem unumstrittenen Herrscher, dem Großvenediger, in den Himmel. Auch für Senioren und Kinder ist die Hütte leicht erreichbar. Foto: Familie Unterwurzacher

Die Johannishütte (2.121 Meter) mit Blick auf den Großvenediger (3.674 Meter) ist nicht nur idealer Stützpunkt für Skihochtouren von März bis Mai und Etappenziel der klassischen „Skiroute Hoch Tirol“, sondern auch zentraler Ausgangspunkt für sämtliche Übergänge und Hüttenwanderungen im Venedigergebiet (z.B.: 4-tägige „Venedigertour“ oder Osttiroler Adlerweg). Die Hüttenwirtsfamilie Unterwurzacher verbringt seit 1995 die Sommersaison auf der Hütte und verwöhnt die Gäste seit über 25 Jahren mit viel Herzlichkeit und gschmackiger Tiroler Küche. Und auch ohne Seil und Steigeisen bietet die Hüttenumgebung eine „Spielwiese“ für alle erdenklichen alpinen Betätigungen.

Zustieg: Zu Fuß in zwei Stunden über den Fahrweg von Hinterbichl zum Parkplatz Wiesenkreuz, mit dem Mountainbike oder mit dem „Venedigertaxi“ über die nicht-öffentliche Straße durch das Dorfertal zur Johannis-Hütte (Reservierung: Telefon +43 4877 5369). Bequemer geht‘s nicht!

Übergang zur nächsten Hütte: über die Zopetscharte zur Eisseehütte, über das Türmljoch zur Essener-Rostocker-Hütte, über die Kreuzspitze (schwarzer Weg) zur Sajathütte. Hüttengipfel: Großvenediger. Schöne Tourenziele: Weißspitze, Zopetspitze, Kreuzspitze und Großer Geiger

Mehr Infos: www.johannis-huette.at mit Webcam Großvenediger, Hüttentelefon +43 4877 5150

Keine Postings

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren