Chronik · 02.11.2017 · Redaktion

Der Staller Sattel ist bereits ab 4. November gesperrt

Nicht, wie ursprünglich angekündigt am 6. November, sondern schon am Samstag, 4. November um 15.00 Uhr beginnt die Wintersperre für den Staller Sattel. Grund für die Vorverlegung sei eine Schlechtwetterfront, meldet das Amt der Landesregierung. Die L 25 Defereggentalstraße ist bis voraussichtlich Ende Mai 2018 gesperrt.

Der auf 2.052 Meter liegende Passübergang verbindet das Osttiroler Defereggental mit dem Südtiroler Antholzertal. Bis zur Wintersperre ist die Überfahrt von Österreich nach Italien zu jeder vollen Stunde, von Italien in Richtung Österreich immer zur halben Stunde – jeweils 15 Minuten lang – möglich. Eine entsprechende Ampelregelung besteht.

Lesen
0 Postings
Chronik · 30.10.2017 · Redaktion

Eine Jubiläumswanderung über das „Klamml“

Mehr als 200 Menschen marschierten durch den Nationalpark nach Südtirol.

Lesen
1 Posting
Chronik · 28.10.2017 · Redaktion

Wildwechsel: Pkw-Lenkerin im Defereggental verletzt

Am 27. Oktober um 19:40 Uhr lenkte eine 20-jährige Frau aus dem Bezirk Lienz einen Pkw auf der L25 von St. Jakob im Defereggental kommend in Richtung Huben. Im Bereich einer langgezogenen Rechtskurve musste die Lenkerin einem Reh auf der Straße ausweichen, geriet auf die Gegenfahrbahn und prallte gegen eine Böschung. Der Pkw kippte um und blieb auf dem Dach liegen. Der jungen Frau gelang es, selbst aus dem beschädigten Fahrzeug zu klettern. Sie erlitt bei diesem Unfall Verletzungen unbestimmten Grades, wurde nach der Erstversorgung am Unfallort mit der Rettung in das Bezirkskrankenhaus Lienz eingeliefert und stationär aufgenommen.

Lesen
0 Postings
Tipp · 17.10.2017 · Werbung

Aktiv-Programm für den Nationalparkfeiertag

Die Jubiläumswanderung am 26. Oktober führt vom Nationalpark Hohe Tauern Tirol in den Naturpark Rieserferner-Ahrn.

Lesen
0 Postings
Politik & Wirtschaft · 15.10.2017 · Redaktion

St. Jakob: Ohrfeige für Gerald Hausers FPÖ

Der einzige Nationalratsabgeordnete Osttirols fuhr eine Schlappe ein.

Lesen
0 Postings
Chronik · 29.09.2017 · Redaktion

Temporäre Straßensperren im Defereggental

Umfangreiche Sicherungs- und Schutzarbeiten nach Felssturz. Keine Umleitung!

Lesen
0 Postings
Osttirol in Zahlen · 24.09.2017 · Gerhard Pirkner

Sommerbilanz 2017: Osttirols stärkste Tourismusgemeinden

Und ein Vergleich des TVBO mit den übrigen Tiroler Verbänden nach einer guten Saison.

Lesen
1 Posting
Chronik · 08.09.2017 · Redaktion

Schwerer Unfall auf der Defereggentalstraße

Am 07. September um 22:00 Uhr fuhr ein 25-jähriger Osttiroler mit seinem Pkw auf der Defreggental-Landesstraße L25 von Huben kommend in Richtung Hopfgarten. In der Erlachgalerie stieß er aus bisher ungeklärter Ursache frontal mit einem entgegenkommenden Fahrzeug zusammen, das von einer 39-jährigen Ungarin gelenkt wurde. Beide Unfallbeteiligten saßen alleine in ihren Fahrzeugen und wurden unbestimmten Grades verletzt. Sie wurden mit Rettungsfahrzeugen der Ortsstellen Matrei und St. Jakob in das Bezirkskrankenhaus Lienz eingeliefert. An beiden beteiligten Fahrzeugen entstand vermutlich Totalschaden. Aufgrund des Unfalles war die L 25 bis ca 23.00 Uhr in beiden Fahrtrichtungen gesperrt.

Lesen
0 Postings
Chronik · 23.08.2017 · Redaktion

St. Jakob: Neues Feuerwehr-Einsatzfahrzeug

Das neue Rüstfahrzeug kommt aus dem Zillertal. Feierliche Segnung am 23. September.

Lesen
0 Postings
Chronik · 17.08.2017 · Redaktion

St. Jakob: Bergwanderer erleidet Schlaganfall

Am Vormittag des 17. August stieg ein 51-jähriger deutscher Staatsbürger in Begleitung mehrerer Bekannter vom Staller Sattel in Innerrotte, Gemeindegebiet St. Jakob im Defereggental, über einen markierten Wandersteig zum Almerhorn auf. Auf einer Meereshöhe von 2.800 Metern erlitt der Mann im Bereich der „Jägerscharte“ einen Schlaganfall. Seine Begleiter setzten daraufhin gegen 12.00 Uhr die Rettungskette in Gang.

Der Verletzte wurde nach Erstversorgung mit dem Notarzthubschrauber in die Klinik nach Innsbruck geflogen.

Lesen
0 Postings
Chronik · 26.07.2017 · Redaktion

Italienischer Biker in St. Jakob schwer verletzt

Am 25. Juli um 18.45 Uhr fuhr ein 52 Jahre alter italienischer Staatsbürger auf seinem E-Bike in St. Jakob im Defereggental auf einem Interessentschaftsweg in Patsch-Oberhaus talauswärts, als er auf der regennassen und abschüssigen Straße zu Sturz kam.

Eine nachfolgende Autofahrerin fand den auf der Straße liegenden Mann und setzte die Rettungskette in Gang. Der Mann erlitt bei dem Unfall schwere Verletzungen und wurde vom Notarzt-Hubschrauber in das Bezirkskrankenhaus Lienz geflogen.

Lesen
0 Postings
Heimweh? · 23.07.2017 · Lisa Klammer

„In den Innsbrucker Bergen ist es fast wie in Osttirol“

Daniel Kleinlercher aus St. Jakob studiert am Managementcenter in Innsbruck.

Lesen
0 Postings
Chronik · 06.07.2017 · Redaktion

In Osttirol angesagt: Radeln für den Klimaschutz

Von St. Jakob bis Tristach treten Radfreunde bei landesweiter Aktion in die Pedale.

Lesen
0 Postings
Chronik · 06.07.2017 · Redaktion

Spitzenplätze für Rotkreuzjugend aus Osttirol

Beim Jugendwettbewerb in Innsbruck zeigten die jungen Helfer ihr Können.

Lesen
0 Postings
Chronik · 18.06.2017 · Roman Wagner

Wenn die Almrosen blühen, feiert man in St.Jakob

Das Almrosenfest lockt auch heuer Besucher aus nah und fern ins Defereggental.

Lesen
0 Postings
Promotion · 13.06.2017 · Werbung

Lienzer Sparkasse bilanziert: Innovation, Beratung, Regionalität

Einmal mehr bewies die Lienzer Sparkasse in einem Geschäftsjahr ihre zentralen Stärken.

Lesen
0 Postings
Chronik · 08.06.2017 · Redaktion

St. Jakob: Motorradfahrer und Beifahrerin schwer verletzt

Am 8. Juni um 17.25 Uhr fuhr ein 57-jähriger Deutscher in Begleitung einer 40-jährigen thailändischen Staatsbürgerin mit seinem Motorrad auf der Defereggentaler Landesstraße talauswärts. Im Ortsteil Außerrotte wollte er einen vor ihm fahrenden Pkw überholen, als dieser plötzlich nach links abbog. Der Biker verlor die Kontrolle über sein Motorrad und stürzte in eine angrenzende Wiese, wo er und seine Mitfahrerin schwer verletzt liegenblieben. Der Pkw-Lenker, ein 38-jähriger Deutscher, blieb unverletzt. Die Verletzten wurden vom Notarzthubschrauber in das Krankenhaus Klagenfurt bzw. von der Rettung in das Krankenhaus Lienz gebracht. An beiden Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden.

Lesen
0 Postings