Gemeindevorarbeiter(in)

Bei der Gemeinde Anras gelangt folgende Stelle mit einem Beschäftigungsausmaß von 40 Wochenstunden (100 % der Vollbeschäftigung) zur Besetzung:

Gemeindevorarbeiter(in)

Die Anstellung erfolgt vorerst befristet für ein Jahr. Bei entsprechender zufriedenstellender Dienstleistung geht die Anstellung in ein unbefristetes Dienstverhältnis über. Die Besetzung erfolgt zum ehestmöglichen Zeitpunkt.

Aufgabenbereich:

  • Instandhaltung und Ausbau der kommunalen Infrastruktur (Wasser-, Kanal- und Straßenbau)
  • Instandhaltung der gemeindeeigenen Objekte
  • Wartung des Fuhr- und Maschinenparks
  • Betreuung des Recyclinghofes Anras-Abfaltersbach
  • Ortsbildpflege
  • Übernahme, Koordination und Kontrolle des Winterdienstes
  • Totengräbertätigkeit
  • Organisation der genannten Aufgabenbereiche in Abstimmung mit dem Bürgermeister bzw. regelmäßiges Berichtswesen an das Gemeindeamt

Anstellungserfordernisse:

  • Eine abgeschlossene Berufsausbildung in einem handwerklichen Beruf (z.B. Installateur, Schlosser, Maurer, Elektroinstallateur, Zimmerer, Tischler)
  • Gute allgemeine handwerkliche Fähigkeiten und technische Kenntnisse
  • Ein besonderes Maß an Verlässlichkeit und Teamfähigkeit bzw. Führungskompetenz
  • EDV-Kenntnisse, welche im Rahmen der Gemeindevorarbeitertätigkeit notwendig sind
  • Führerschein der Klasse B und C (kann nachgeholt werden)
  • Bereitschaft zu flexiblen Arbeitszeiten, zur Mehrarbeit und zur Erreichbarkeit auch außerhalb der regulären Dienstzeit (Wochenende und Feiertage)
  • Bereitschaft zur laufenden Fortbildung
  • Österreichische Staatsbürgerschaft oder Staatsbürger eines EU- oder EWR-Mitgliedsstaates
  • Abgeleisteter Präsenz- bzw. Zivildienst (bei männlichen Bewerbern)

Anstellung und Entlohnung:
Die Anstellung und Entlohnung erfolgen nach den Bestimmungen des Gemeinde-Vertrags-Bedienstetengesetzes 2012 – G-VBG 2012, LGBl. Nr. 119/2011 idgF. Die Einstufung erfolgt im Entlohnungsschema II, in der Entlohnungsgruppe p1. Das Mindestentgelt beträgt monatlich € 1.756,30 brutto ohne Sonderzahlungen. Nicht berücksichtigt ist eine allfällige Kinderzulage. Es wird darauf hingewiesen, dass sich das Mindestentgelt aufgrund von gesetzlichen Vorschriften gegebenenfalls durch anrechenbare Vordienstzeiten oder sonstige mit den Eigenschaften des Arbeitsplatzes verbundene Entgeltbestandteile erhöht. Je nach Qualifikation und Erfahrung ist auch eine Überzahlung möglich.

Auf § 2 des Gemeinde-Gleichbehandlungsgesetzes 2005 in Verbindung mit § 7 des Landes-Gleichbehandlungsgesetzes 2005 wird hingewiesen.

Die Bewerbung ist per Post bis spätestens Freitag, den 09.10.2020, 12.00 Uhr beim Gemeindeamt der Gemeinde Anras, z.H. Herrn Bgm. Johann Waldauf, Dorf 33, 9912 Anras, einzubringen.

Der Bewerbung sind folgende Unterlagen beizuschließen:

  • Bewerbungsschreiben
  • Lebenslauf mit Foto
  • Staatsbürgerschaftsnachweis und Geburtsurkunde
  • Nachweise über Ausbildung bzw. bisherige Tätigkeit, Schul- und Dienstzeugnisse
  • Strafregisterauszug
  • Kopie des Führerscheines
  • Bei männlichen Bewerbern Nachweis über abgeleisteten Präsenzdienst/Zivildienst

Für den Gemeinderat:
Der Bürgermeister: Johann Waldauf