Institut-Leiter(in) Krankenhauslabor sowie FA Hygiene und Mikrobiologie

Am A. ö. Bezirkskrankenhaus Lienz gelangt die neu geschaffene Stelle eines/einer

Instituts-Leiters/Leiterin des Krankenhauslabors sowie (in Personalunion) eines/einer Facharztes/Fachärztin für Hygiene und Mikrobiologie

gemäß § 8a des Krankenanstalten- und Kuranstaltengesetzes, BGBl.-Nr. 1/1957, idgF., per 1. Juli 2021 zur Neubesetzung.

Unser Krankenhaus (372 systemisierte Betten) ist eines der größten Bezirkskrankenhäuser mit Schwerpunktcharakter und hohem Selbstversorgungsgrad. Neben der Abteilung für Innere Medizin (der größten Tirols außerhalb der Universitätsklinik Innsbruck, mit Instituten für Physikalische Medizin und allgemeine Rehabilitation sowie Nuklearmedizin, Herzkatheterlabor und künftig auch Labormedizin/Infektionskrankheiten), bestehen folgende Fachrichtungen: Primariate für Anästhesiologie und Intensivmedizin, Allgemein- und Viszeralchirurgie, Gynäkologie, Urologie, HNO, Neurologie, Pädiatrie, Unfallchirurgie sowie Psychiatrie und Psychotherapeutische Medizin und Institut für Radiologie.

Der bestehende Fachschwerpunkt für Orthopädie wird ab 1. Jänner 2023 mit der Unfallchirurgie zur neuen Abteilung für Orthopädie und Traumatologie zusammengeführt.

Ab 1. Juli 2022 ist (in Nachnutzung der bisherigen Gesundheits- und Krankenpflegeschule – GuKPS) auch die Inbetriebnahme einer eigenen Isolations- und Infektionsstation (mit diversen zusätzlichen Laboreinrichtungen zum bestehenden Krankenhauslabor) geplant.

Diese, auf dem Krankenhausareal extern situierte Station sowie die Institutsleitung des Krankenhauslabors, sind organisatorisch der Abteilung für Innere Medizin zugeordnet, Der/die Institutsleiter/in kann in wirtschaftlicher Hinsicht aber weitestgehend selbstständig arbeiten.

Das BKH Lienz verfügt schon derzeit über ein modern eingerichtetes Labor mit 11 MitarbeiterInnen (BMA). Darüber hinausgehende Laborleistungen werden derzeit (durch öffentliche Ausschreibung) an Labors in Ost- und Nordtirol sowie Kärnten vergeben.

Neben den ärztlichen Aufgaben einer medizinischen Instituts- und Laborleitung (inkl. Qualitätskontrolle und Etablierung neuer Laborparameter), umfasst der Aufgabenbereich die mikrobiologische Bearbeitung von klinischen Patientenproben, den Aufbau einer Serologie, die Durchführung von PCR-Tests, Tbc-Diagnostik, Parasitologie, Antibiotika-Surveillance, mikrobiologische Untersuchungen von Umgebungsproben; Untersuchungen, die alle der good manufactoring practice unterliegen.

Die Krankenanstalt verfügt auch über ein hochqualifiziertes Hygieneteam, das derzeit (gemäß Anstaltsordnung) im Rahmen einer Stabstellenfunktion tätig und (gemäß KAG) dem Ärztlichen Direktor bzw. dem, für Infektionskrankheiten zuständigen Abteilungsleiter für Innere Medizin unterstellt ist.

Gemäß § 8a Krankenanstalten- und Kuranstaltengesetz ist für jede Krankenanstalt ein Facharzt für Hygiene und Mikrobiologie (Krankenhaushygieniker), oder ein sonst fachlich geeigneter, zur selbstständigen Berufsausübung berechtigter Arzt (Hygienebeauftragter) zur Wahrung der Belange der Hygiene zu bestellen.

Das zeitliche Ausmaß der Beschäftigung hat sich nach der Größe und dem Leistungsangebot der Krankenanstalt zu richten.

In bettenführenden Krankenanstalten ist zur Unterstützung des Krankenhaushygienikers oder Hygienebeauftragten mindestens eine qualifizierte Person des gehobenen Dienstes für Gesundheits- und Krankenpflege als Hygienefachkraft zu bestellen. Auch diese Position ist im BKH Lienz bestens besetzt.

Die Leitung jeder Krankenanstalt hat die, in ihrem Wirkungsbereich erfassten, nosokomialen Infektionen zu bewerten und sachgerechte Schlussfolgerungen hinsichtlich erforderlicher Maßnahmen zur Abhilfe und Prävention zu ziehen und dafür zu sorgen, dass diese umgehend umgesetzt werden.

Für die Umsetzung der Hygienemaßnahmen ist der Ärztliche Direktor verantwortlich. Das Hygieneteam hat Zugang zu allen relevanten Daten und wird jeweils bei Entscheidungen über Methodik und Vorgangsweise in (krankenhaushygienisch-epidemiologisch orientierten) Untersuchungen, bei der Bekämpfung von Epidemien und Pandemien nach dem Epidemiegesetz, laufenden hygienischen Verbesserungen der Abläufe sowie bei Zu- und Umbauten des Krankenhauses eingebunden.

Ihre Qualifikation:

  • Abgeschlossenes Studium der Humanmedizin
  • Facharzt/Fachärztin für Med. Chem. Labordiagnostik oder
  • Facharzt/Fachärztin für Klinische Mikrobiologie und Hygiene oder
  • Facharzt/Fachärztin für Innere Medizin und Infektiologie

Die Anstellung erfolgt nach den Bestimmungen des Tiroler Gemeindevertragsbedienstetengesetzes in der jeweils gültigen Fassung oder in Form eines Sondervertrages.

Wir bieten Ihnen:

  • Weitestgehende wirtschaftliche Selbstständigkeit im Fachbereich
  • Vielseitige und verantwortliche Tätigkeit in einer landschaftlich wunderschön gelegenen Tourismusregion
  • Großzügige Fortbildungsmöglichkeiten
  • Funktionierendes Team mit guter Stimmung
  • Wissenschaftliche Zusammenarbeit mit ähnlichen Einrichtungen in Schwerpunkt- und Universitätskliniken

Interessiert?
Für Fragen stehen der Abteilungsleiter für Innere Medizin, Prim. Dr. Dritan Keta (Tel.-Nr. 04852/606-641, d.keta@kh-lienz.at), und der Ärztliche Direktor Prim. Dr. Martin Schmidt (Tel.-Nr.: 04852/606-82617, m.schmidt@kh-lienz.at) zur Verfügung.

Ihre Bewerbung richten Sie bitte mit allen erforderlichen Unterlagen inkl. Lichtbild an:

A.ö. Bezirkskrankenhaus Lienz
Verbandsobmann Bgm. Dr. Andreas Köll
Verbandsgeschäftsstelle
Emanuel von Hiblerstraße 5
9900 Lienz
E-Mail: n.poelt-nussbaumer@kh-lienz.at


Bgm. Dr. Andreas Köll e.h.
Obmann des Gemeindeverbandes Bezirkskrankenhaus Lienz