Rosa Gebratenes vom Osttiroler Rind
Rosa Gebratenes vom Osttiroler Rind
Das Restaurant „im Stadl“ in Nußdorf-Debant ist nicht nur kulinarisch bemerkenswert. Zur Kochkunst von Küchenchef Werner Wibmer gesellt sich hier die monumentale Bildsprache von Jos Pirkner, der dieses Restaurant architektonisch und künstlerisch gestaltete.

Aus einem Gemälde an der Stirnseite des Lokals stürmen beinahe plastisch riesige Bullen in den Raum und so verwundert es wenig, dass sich Küchenchef Werner Wibmer für unsere Serie „Jetzt werd´s guat“ ein Rindfleisch-Gericht ausgesucht hat. Wir reden aber nicht über irgendein Rindernes, sondern über ein saftiges Stück vom Osttiroler Almrind, das Wibmer von der Fleischerei Ortner bezieht und mit weiteren lokalen Zutaten (Senf aus dem Defereggental, Polenta vom Astnerhof in Nikolsdorf, Gemüse von Robitsch aus Greifenburg) in ein kulinarisches Meisterwerk verwandelt. Das Beste daran: Weil es alle Zutaten vor der Haustüre gibt und die Zubereitung keine große Kunst ist, kann man dieses Gericht auch ganz einfach zu Hause nachkochen! Guten Appetit.

Sie haben keine Zeit oder keine Lust auf ein Küchenabenteuer am heimischen Herd? Auch kein Problem. Am Wochenende wird im Stadl auch während der Corona-Wirtshaussperre aufgekocht. Man kann aus einer kleinen Karte ausgesuchte Spezialitäten auswählen und die Kochkunst von Werner Wibmer im „Stadl To Go“ Bestell- und Abholservice auch einfach mitnehmen.

Rosa Gebratenes vom Osttiroler Rind mit Deferegger Senfkruste und Polentaschnitte

Für
4
Personen
  • 125 g
    Butter (für die Senfkruste)
  • 3
    Eigelb
  • 2 Stk.
    Toastbrotscheiben zu „mie de pain“ verarbeiten
  • Deferegger Senf, Salz und Pfeffer nach Geschmack
  • 40 g
    Polenta für die Polentaschnitte
  • 100 ml
    Gemüsefond
  • 100 ml
    Rahm (Schlagobers)
  • 100 ml
    Milch
  • Salz, Pfeffer, Muskatnuss
  • Arbeitszeit
    ca. 30 Min.
  • Koch-/Backzeit
    ca. 20 Min.
  • Schwierigkeitsgrad
    mittel
  1. Polenta für die Schnitte kochen 

  2. Deferegger Senfkruste vorbereiten 

  3. Gemüse putzen und vorbereiten 

  4. Fleisch anbraten 

  5. Die Beilagen erwärmen 

  6. Die Kruste über das Fleisch geben und im Ofen bei 300°C überbacken 

  7. Alles anrichten und genießen 

Unsere Kochserie „Jetzt werd´s guat” startete mit einer ersten Staffel in der LLA Lienz. Die zweite Staffel stellt regionale Rezepte von Osttiroler Restaurants und Gasthäusern vor. Zur Serie gibt es übrigens auch eine originelle Kochschürze in unserem Online-Shop, damit das Nachkochen ganz sicher gelingt.

Credits
Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren

2 Postings bisher
hoerzuOT

Aus eigener Erfahrung kann ich berichten, dass dieses Restaurant erstklassig ist.

isnitwahr

zuerst einmal vielen Dank für das tolle Rezept. das Video im Iseltaler Dialekt ist sehr erfrischend, aber nachdem wir kein Backrohr besitzen, das 300 Grad erreicht lassen wir uns, wenn es wieder möglich ist, lieber vom Küchenchef verwöhnen, ich freue mich schon drauf. Wir haben hier in Osttirol so viele gute Gasthöfe, das ist etwas, was mir wirklich langsam aber sicher abgeht, ebenso wie mein Kaffee am Hauptplatz. Bin zuversichtlich dass wir euch bald wieder besuchen können.