Benefizkonzert für Tanzania: „Kapotive Star Singers“ zu Gast in Osttirol!
Mittwoch, 01. Juni um 19:30 Uhr
Kolpingsaal Lienz, Adolf-Purtscher-Straße 6
Veranstalter
"Bruder und Schwester in Not", Kolping Tirol
Mehr Infos

Benefizkonzert für Tanzania: „Kapotive Star Singers“ zu Gast in Osttirol! Mittwoch, 1. Juni 2016 um 19:30 Uhr im Kolpingsaal Lienz. Eintritt freiwillige Spenden.

Wie hat alles begonnen?
Das Innsbrucker Vokalensemble Vocappella war im Juli 2014 für zwei Wochen zu Gast in Tanzania. Eingefädelt wurde die Fahrt durch eine Idee des Inzinger Pfarrers Andreas Tausch, der schon lange Kontakte in Tanzania hat und durch Martha Hiliyai, gebürtig in Bukoba am Victoriasee, und schon seit über 20 Jahren wohnhaft in Inzing und Hatting. Organisiert wurde die Reise dann in Zusammenarbeit mit dem Obmann von Vocappella, Gerhard Rödlach.

Was ist Kapotive?
KAPOTIVE ist die Abkürzung für „Kagera Aids and Powerty Alleviation Initiative“, deren Mitglieder versuchen, mithilfe von Musikprojekten Aidswaisen und Familien in Not zu unterstützen. Dafür veranstalten sie Konzerte und Tanzshows, betreiben einen eigenen Laden in Bukoba/Tanzania, verkaufen dort CDs und DVDs und veranstalten Charityabende im ganzen Land. KAPOTIVE ist eine offiziell registrierte und autorisierte NGO.

Vocappella und Kapotive?
Bereits beim Besuch 2014 vereinbarten Vocappella und KAPOTIVE in einem Vertrag, dass die Zusammenarbeit langfristig ausgelegt sein soll. So besuchte Andrew, der Leiter von Kapotive, den Chor zu seinem 25-Jahr-Jubiläum. Im Gegenzug gibt es insgesamt 13 Patenschaften von Chormitgliedern und Freunden – dabei werden Schulkinder in deren Ausbildung und die Familien mit Lebensmitteln unterstützt.

Der aktuelle Besuch 
Mithilfe von Bruder & Schwester in Not Tirol und Kolping Tirol wurde ein abwechslungsreiches Programm auf die Füße gestellt, das die 13 Musiker aus Tanzania in alle Tiroler Landesteile bringt. Dabei kommt es auch zu einer Zusammenarbeit mit renommierten Tiroler Ensembles wie dem Chor der Vielfalt, dem Volks-Jazz-Ensemble Clari-Musi oder eben dem Vokalensemble Vocappella.

Wie geht es weiter?
Das aktuelle Projekt von KAPOTIVE ist die Errichtung eines Tonstudios, um die Arbeit von KAPOTIVE noch professioneller zu gestalten und dadurch noch mehr Menschen auf die Situation von Aidswaisen und Familien in Not hinweisen zu können. Der gesamte Erlös aller Aktivitäten des Besuches in Tirol fließt in dieses Projekt, das gemeinsam mit der Spendenorganisation „Bruder und Schwester in Not“ durchgeführt wird.