Bildungshaus Osttirol: Archäologe Gerald Grabherr „Das 2000 Jahre alte Heiligtum auf dem Klosterfrauenbichl in Lienz“
Dienstag, 26. März um 19:30 Uhr
Bildungshaus Osttirol, Kärntner Straße 42, Lienz

Der Klosterfrauenbichl in Lienz – Vom keltischen Stammesheiligtum zum römischen Kultbezirk

Oberhalb des Brauhauses Falkenbräu in Lienz zeigt sich auf der Kuppe des Klosterfrauenbichls ein in der Spätlatènezeit gegründetes ländliches Heiligtum, das von Josef Kalser entdeckt und in zwei Ausgrabungskampagnen der Universität Innsbruck unter der Leitung von Univ.-Prof. Dr. Gerald Grabherr weiter untersucht worden ist.

In seinem Vortrag erzählt Archäologe Gerald Grabherr von den vielen antiken Fundstücken und erklärt, warum dieses 2000 Jahre alte Heiligtum in mehrfacher Hinsicht von besonderem Interesse ist.

Freiwillige Spenden erbeten. Keine Anmeldung erforderlich.

Arbeiten auf der Hügelkuppe des Klosterfrauenbichls, Sommer 2018. Foto: Dr. Gerald Grabherr