Birdlife-Exkursion in das Kalser Dorfertal
Samstag, 23. Juli um 07:30 Uhr
Kals
Veranstalter
BirdLife Österreich, Bezirksgruppe Osttirol,
Mehr Infos
Dieter Moritz 04852 62875

Das Kalser Dorfertal ist sozusagen die Wiege des Nationalparks Hohe Tauern in Tirol. Hier sollte eine Staumauer für ein Kraftwerk errichtet werden, was schlussendlich am Widerstand der Bevölkerung scheiterte. Daraufhin wurde auch in Tirol die Ausweisung von über 600 km² Fläche als Nationalpark beschlossen.

Die Wanderung mit Dieter Moritz beginnt beim Parkplatz 350 Meter vor Erreichen des Hotels Spöttling – Taurer, 1489 m. Den Anfang macht die spektakuläre Daberklamm am Beginn des Tales. Dort brüten die Felsenschwalbe, die Gebirgs – und Bachstelze sowie die Wasseramsel. Gelegentlich wurde über dem tosenden Wildbach der schön gefärbte und unverkennbare Alpenmauerläufer beobachtet. Es folgt eine grüne Hochtalsohle mit Bergwiesen und Lärchenhainen. Hier können noch Zaunkönig, Mönchsgrasmücke und Zilpzalp singen. Alljährlich werden über 200 Rinder von Kalser Bauern aufgetrieben. Schon auf dem Weg zur Jausenstation Bergeralm, 1637 m, kann man immer wieder Gams- und Steinwild sowie Steinadler beobachten. Wir passieren das Kalser Tauernhaus, 1755 m, und erreichen nach 45 min den Dorfer See, 1935 m. Bei der Jausenstation Tauernhaus ist auch wahlweise der Lehrweg im Biotopschutzgebiet in der Flachmoorlandschaft zu besuchen. Der Rückweg folgt dem Fahrweg und quert erneut die Daberklamm. Für ermüdete Naturforscher steht auch der gebührenpflichtige Taxitransfer zur Verfügung.

Treffpunkt in Lienz: Um 07:30 Uhr am Parkplatz Hochstein oder Treffpunkt in Kals um 08:15 Uhr am Parkplatz 500 Meter vor dem Hotel Spöttling-Taurer.

Ausrüstung: festes berggängiges Schuhwerk, Regenjacke; Fernglas, Fotoapparat.

Kontakt für Nachfragen und zur Bildung von Fahrgemeinschaften:
Exkursionsleiter Dieter Moritz,  dieter.moritz@aon.at. (ungünstiger Tel. 04852 62875).