Das Feinripp-Ensemble präsentiert die „Rippenhof-Saga“
Samstag, 08. Oktober um 19:00 Uhr
Kulturheim Assling
Veranstalter
Spielgemeinschaft Assling
Kartenreservierung
Spielgemeinschaft Assling
Mobil: 0680 1222811
Saaleinlass
ab 19.00 Uhr. Die Aufführung beginnt um 20.00 Uhr.

Drei Schauspieler in Unterhosen (!) widmen sich den größten Büchern der Menschheit – der Bibel, der Literatur Shakespeares und den Märchen der Gebrüder Grimm. Klingt profan? Ist es aber ganz und gar nicht. Mit „Die Rippenhof-Saga“ haben sich Thomas Gassner, Bernhard Wolf und Markus Oberrauch ins Schwank-Fach gewagt – und dabei ein Stück auf die Beine gestellt, das vor bauernschlauer Power nur so strotzt. Rund 26.000 begeisterte Zuschauer in Tirol sprechen eine eindeutige Sprache – die drei Herren wurden auch in die Bundeshauptstadt gelobt: Thomas Gassner, Bernhard Wolf und Markus Oberrauch gastieren seit Anfang 2016 im Kabarett Simpl in Wien und planen für 2016/2017 eine Tournee durch Österreich und Deutschland.

2016-feinripp-ensemble-rippenhof-ankuendigung
Ein Abend mit Feinripp rockt – fasziniert, reißt mit, setzt Maßstäbe – mit „herzerfrischender anarchistischer Selbstironie“.

Nach sehr erfolgreichen Ausflügen in die Welt von Grimms Märchen, Shakespeares Literatur und der Bibel, kehrt das Tiroler Feinripp-Ensemble nach Hause zurück. Der Rippenhof. Ein Erbhof seit vielen Generationen. Die Geschichte dieses Ortes birgt so einige Überraschungen. Der alte Bauer liegt im Sterben und versammelt seine drei Söhne bei sich, um mit ihnen die letzten Stunden zu verbringen. Da die drei sehr unterschiedlichen Lebenskonzepten folgen und ihre eigenen Wege gegangen sind, wird das Erinnern, Loslassen und Weiterdenken nicht reibungsfrei verlaufen, zumal der Altbauer noch eine letzte Aufgabe für sie hat. Sie müssen sich als würdige Tiroler erweisen, um das Geheimnis des Rippenhof lüften zu können. Würdig? Was wäre würdiger, als zu dritt die größte Schlacht die Tirol je gesehen hat erneut zu schlagen …Wie immer stoßen die drei recht bald an ihre Grenzen!

Ein kleiner Vorgeschmack: