Vorverlegt! Einweihungsfeier Gipfelkreuz Rote Spitze im Villgratental
Samstag, 30. Juli um 11:30 Uhr
Innervillgraten
2016-RoteSpitze_s-kreuzeinweihung
Die Rote Spitze (links) im Villgratental. Foto: Christoph Schett

Die Inwertsetzung von touristischen Angeboten ist ein wesentliches Anliegen der Tourismusinformation Arbeitsgruppe Innervillgraten. Unterstützt von zahlreichen Partnern, wird in diesem Sinne am 31. Juli auf der Roten Spitze ein neues Gipfelkreuz errichtet und gesegnet.

Je nachdem, von welcher Seite man den Gipfel besteigt, wird die Rote Spitze auch Weiße Spitze genannt. „Das kommt daher, dass der Berg vom Villgratental aus betrachtet ein leicht rötliches Gestein zeigt. Vom Defereggental aus kann man allerdings ein weißliches Gestein erkennen“, erklärt Christof Schett. Das neue Gipfelkreuz wurde vom Innervillgrater Schmied Anton Steidl unentgeltlich in feinster Handwerkskunst hergestellt. „Er hat es aus 250 Einzelteilen gefertigt, die von den Teilnehmern gemeinsam vom Defereggental und dem Villgratental nach oben getragen und auf dem Gipfel zusammen gebaut werden. Somit kann jeder Teilnehmer ein Glied dieser Projektkette werden“, ergänzt Schett.

Organisiert haben das Projekt Christof Schett, Michael Fürhapter, Anton Steidl aus dem Villgratental und Manfred Ladstätter aus dem Defereggental. Unterstützt wird die Aktion von der Tourismusinformation Arbeitsgruppe Innervillgraten, ÖAV Sektion Defereggental, ÖAV Sektion Sillian, Bergsteigerdörfern und privaten Unternehmern aus Innervillgraten. Die Gipfelwanderung und deren Symbolik sowie die Kreuzsegnung seien gleichzeitig ein Symbol, eine Sache gemeinsam anzupacken und gemeinsam große Ziele zu erreichen, freut sich Schett auf die Einweihungsfeier.

Beginn der Bergmesse: 11:30 Uhr. Startzeitpunkt Aufstieg: Oberstalleralm (Innervillgraten) und Bruggeralm (St. Jakob i.D.) ab 06:30 Uhr – dort werden auch die Teile ausgegeben. Gehzeit: jeweils ca. 3,5 Stunden.

Schwierigkeit: Roter Bergweg. Allgemeine Definition: Mittelschwierig: Einige schmale und steile , aber versicherte Geh-und Kletterpassagen warten auf Wanderer. Ein ausreichende Fitness, Schwindelfreiheit und eine Mindestausrüstung sind Bedingung. Die Veranstaltung findet nur bei absolut sicherem Wetter statt. Bei Schlechtwetter folgen unter www.villgratental.com weitere Informationen.