Fantasima 2018: „Zwerg Nase“ – Theaterwerkstatt Dölsach
Sonntag, 18. März um 14:30 Uhr
Landesmusikschule Lienz
Veranstalter
Stadtkultur Lienz
Weitere Termine
  • 18.03.2018 um 16:00 Uhr

Traditionell macht die Theaterwerkstatt Dölsach den Schluss des Festivals. Noch einmal (nach 2016) zeigt sie die wundersame Geschichte vom „Zwerg Nase“ nach dem Märchen von Wilhelm Hauff: Jakob und Mimi, zwei junge Menschen, erleiden ein ähnliches Schicksal – sie werden von bösen Hexen verwandelt, er in einen hässlichen Zwerg, sie in eine Gans. Ihre Wege kreuzen sich, sie helfen einander über die tiefe Verzweiflung hinweg und finden gemeinsam durch die große Kochkunst des Zwerg Nase einen Weg in die Befreiung. Eine Geschichte von Einsamkeit und Freundschaft, Verwandlung und Entwicklung, erzählt und gespielt von drei Köchinnen, die alles ganz genau wissen.

Für freundliche Menschen ab 6, Dauer: 45 Minuten.

Spiel, Bühnengestaltung, Figurenbau: Erna Inwinkl, Silva Lamprecht, Elisabeth Steiner Riedl, Hubert Steiner
Musik: Isabella Moser
Regie: Gernot Nagelschmied
Text: Elisabeth Steiner Riedl
Bühne und Licht: Franz Wallensteiner


Ein Bereich des engagierten Osttiroler Vereines „Theaterwerkstatt Dölsach“ ist dem Figurentheater gewidmet. Seit 2003 wurden 8 Figurentheaterproduktionen erarbeitet, einige in Zusammenarbeit mit Gernot Nagelschmied. Auch Live-Musik zeichnet die Aufführungen der Laien-Gruppe aus. Der „harte Kern“ des Figurentheaters in Dölsach sind Elisabeth Steiner Riedl, Erna Inwinkel und Silva Lamprecht, Franz Wallensteiner ist für die Technik verantwortlich.