Fantasima 2019: Holle und mehr
Sonntag, 17. März um 09:30 Uhr
Kolpingsaal Lienz
Weitere Termine
  • 17.03.2019 um 11:00 Uhr

Für hilfsbereite Menschen ab 4, Dauer: 40 Minuten

Eine Witwe hatte zwei Töchter, davon war die eine schön und fleißig, die andere hässlich und faul. Sie hatte aber die hässliche und faule viel lieber, weil sie ihre rechte Tochter war…

Handpuppenspiel in der Guckkastenbühne nach dem Grimmmärchen „Frau Holle“. Foto: Figurentheater Namlos

So tauchen wir hinein ins Märchen und sehen gleich zwei Lebensentwürfe: Achtsam und bewußt durchs Leben gehen, wie Goldmarie, oder immer und jederzeit dem eigenen Ego folgend, wie Pechmarie. Frau Holle sieht alles und jede/jeder bekommt ja dann doch die Rechnung für sein Handeln serviert.

Spiel und Ausstattung: Gernot Nagelschmied | Regie: Manfredi Siragusa
Musik: Ulli Mattle (Cello), Daniel Hofstätter (Synthesizer), Christian Mair (Kontrabass)


Eine Veranstaltung im Rahmen der 13. Lienzer Figurentheatertage von 15. bis 17. März 2019