Filmclub Monokel zeigt „Der Klavierspieler vom Gare du Nord“
Donnerstag, 19. September um 18:15 Uhr
Lienz, CineX
Weitere Termine
  • 19.09.2019 um 20:15 Uhr

„Der Klavierspieler vom Gare du Nord“ ist eine so brillante wie elektrisierende Geschichte über die alles vereinende Liebe zur Musik und die unerschütterliche Kraft des gegenseitigen Vertrauens. Regisseur Ludovic Bernard versammelt in seinem neuen Meisterwerk große Stars wie Lambert Wilson und Kristin Scott Thomas sowie junge Talente wie Jules Benchetrit in einem atmosphärischen Film, der die Zuschauer von der ersten Minute an in seinen Bann zieht. (Neue Visionen Filmverleih)

Monokel zeigt „Der Klavierspieler vom Gare du Nord“ am Donnerstag, 19. September 2019, um 18.15 und 20.15 Uhr im CineX in Lienz. Hier geht’s zur Kartenreservierung.

Kurzinhalt: Inmitten großen Trubels am Gare du Nord in Paris spielt ein junger Mann auf einem öffentlichen Klavier. Für Mathieu Malinski, so der Name des Klavierspielers, ist die klassische Musik eine heimliche Zuflucht aus dem rauen Alltag. Er ist völlig in seine Musik versunken, während die Passanten seinem virtuosen Spiel lauschen. Im Publikum befindet sich auch Pierre Geithner, der Leiter des Pariser Konservatoriums. Nur zu gern würde er den jungen Mann fördern, doch Mathieu Malinski weist ihn ab. Bis zu dem Tag, an dem er wegen eines Diebstahls vor Gericht steht und niemanden hat, an den er sich wenden kann – außer Pierre Geithner, der seine Haftstrafe in Sozialstunden am Konservatorium umwandeln lässt. Pierre erkennt Mathieus außergewöhnliches Talent und meldet ihn zum renommiertesten Klavierwettbewerb des Landes an. So betritt Mathieu eine Welt, deren Regeln er nicht kennt. Nicht nur die strenge Klavierlehrerin „die Gräfin“, die Mathieu auf den Wettbewerb vorbereiten soll, hegt begründete Zweifel an seiner Eignung. Doch Pierre lässt sich nicht beirren und setzt alles auf Mathieu.

Der Trailer zum Film: