Freier Eintritt und Führungen im Südbahnheizhaus Lienz am „Tag des Denkmals“
Sonntag, 27. September um 10:00 Uhr
Lienz, Südbahnheizhaus, Bahnhofsplatz 8
Veranstalter
Bundesdenkmalamt
Das Südbahnheizhaus in Lienz. (Foto: Zita Oberwalder)
Kostenlose Führungen im Südbahnheizhaus in Lienz gibt es am Sonntag, 27. September 2015, dem „Tag des Denkmals“, ab 10.30 Uhr stündlich. (Foto: Zita Oberwalder)

„Feuer & Flamme“ lautet das Motto des diesjährigen Tages des Denkmals, der am 27. September vom Bundesdenkmalamt (BDA) in ganz Österreich veranstaltet wird. In Tirol öffnen 14 denkmalgeschützte Objekte – darunter historische Handwerkstätten, das prähistorische Bergbaurevier „Raffl“, die Kapelle St. Bartlmä im Stift Wilten, der Schlossbichl in Telfs, der Lokschuppen „Südbahnheizhaus“ in Lienz u.v.m. – bei freiem Eintritt ihre Tore. Spezielle Programmpunkte und Führungen ermöglichen dabei einen besonderen Blick auf unser kulturelles Erbe und traditionelle Kulturtechniken.

Passend zum Tema „Feuer & Flamme“ werden auch Schauplätze von historischen Bränden und Kriegen thematisiert. So begibt man sich in Imst auf die Spuren des großen Brandes von 1822, bei dem von 220 Häusern nur 14 unbeschädigt blieben. In Wilten werden die Baugeschichte und der Wiederaufbau der durch einen Bombentreffer 1944 gänzlich zerstörten Kapelle St. Bartlmä präsentiert, die Weltkriegsausstellung 1914-1918 in Kartitsch stellt sich der Frage „Pro Patria?!“.

Nicht zu kurz kommt am Tag des Denkmals die Archäologie. Untersuchungen mit Geomagnetik und Georadar gehen der vermeintlichen Brandschatzung des Schweigerfelds in Kolsass auf die Spur, in Telfs werden neue Funde vom Schlossbichl vorgestellt. Der Brandbekämpfung ist ein eigener Programmpunkt in Lienz gewidmet: Der Lokschuppen „Südbahnheizhaus“ zeigt neben historischen Lokomotiven eine Sonderschau zu historischen Feuerwehrgeräten.

Der österreichweite „Tag des Denkmals 2015“ am 27. September steht unter dem Motto „Feuer & Flamme“. Hier geht’s zum detaillierten Programm in Tirol.