Galerie in der Mitte: Ausstellungseröffnung Franka Hopfgartner-Wurzer „Bewegt“
Samstag, 06. April um 20:00 Uhr
Dorfplatz, Hopfgarten i. Def.

Das tiefe Interesse für Menschen und Schicksale lässt Franka Hopfgartner-Wurzer Möbel und Alltagsgegenstände aufspüren, die mit den Lebensgeschichten verbunden sind. Sie verkörpern Erinnerungen und stehen symbolhaft für ihre Zeit. Unter dem Titel „Bewegt“ präsentiert Franka Wurzer eine spannende Schau von ungewöhnlichen Kombinationen künstlerischer Zugänge und Techniken. Ausgewählte Objekte werden mit graphischen, ornamentalen, räumlichen und auch überraschenden Bewegungselementen bearbeitet und erwachen dadurch zu neuem Leben.

Foto: Franka Hopfgartner-Wurzer

Die künstlerische Bearbeitung beginnt mit der grafischen Ausgestaltung der Flächen. Die Entwürfe werden als Radierungen gearbeitet, also traditionell in arbeitsaufwändigen Schritten in Kupferplatten geätzt und gezeichnet. Die verschiedenen Farbvarianten der Druckserien werden auf Sperrholzplatten kaschiert, daraus das Objekt gebaut und mit einem Bewegungsmoment ausgestattet, z.B. einer Kurbel oder einem Motor, die sichtbare Mechanik ist Absicht. Nun kommen Erinnerungen zum Vorschein – ein Tribut an die Zeit, wie sie sich an jenen alltäglichen Dingen widerspiegelt, die uns umgeben und die uns mit denjenigen Personen verbinden, die das Umfeld mit uns teilen.

Zur Vernissage am Samstag, 6. April, um 20.00 Uhr, bei der ihre Künstlerkollegin Helene Huemer in das Werk einführen wird, sind alle Interessierten herzlich willkommen!

Die Ausstellung ist bis Mitte Juni zu folgenden Öffnungszeiten zu besichtigen: Montag, Mittwoch und Freitag von 15.00 bis 18.00, Samstag von 09.00 bis 12.00, Galerie in der Mitte, Dorfplatz Hopfgarten i.D.


Franka Hopfgartner-Wurzer wurde 1980 in Villach geboren, studierte Grafik und Textil am Mozarteum Salzburg, das sie 2008 mit dem Diplom abschloss, und weiter an der Kunstakademie Ljubljana, Slowenien. Ab 2007 beteiligte sie sich an zahlreichen Ausstellungen in Österreich, Italien, Slowenien und Rumänien. Neben ihrem Fachbereich Druckgraphik befasst sie sich intensiv mit der Kinetischen Kunst, wo Bewegung das zentrale Element bildet – ein idealer Zugang, um die Themen Zeit und Veränderung sichtbar zu machen. Seit 2009 lebt sie in Hopfgarten i.D., ihr Ehemann Stefan unterstützt ihre Arbeit mit seinem handwerklichen Können.