Käseanschnitt und Einweihung der Almsennerei Tauer
Samstag, 09. September um 09:30 Uhr
Matrei, Tauer 40
Veranstalter
Almsennerei Tauer eGen
Mehr Infos
www.almsennerei.at oder +43 664 88 29 4517

Mit Spannung erwartet Sennerei-Obmann Dietmar Kurzthaler den jungen Almkäse, das Ergebnis der ersten Almsaison. Das Geheimnis um seinen Namen kann er schon jetzt lüften: „Für den Almkäse stand das Rainerhorn Pate, ein markanter 3.559 Meter hoher Gipfel der Venedigergruppe, vom Gschlösstal aus gut zu sehen“.

Nach drei Monaten Reifezeit im Felsenkeller wird der junge Almkäse am 9. September der Öffentlichkeit präsentiert und angeschnitten. Dieser feierliche Anlass ist für die Genossenschaft zugleich Gelegenheit, die Almsennerei einzuweihen und Interessierte herzlich einzuladen. Natürlich gibt es erste Kostproben des Almkäses und für Speis und Trank ist auch gesorgt. Der drei Monate alte Almkäse punktet durch ein nussig-feines Aroma, je länger er reift, umso würziger wird er – soviel sei schon verraten :)

Käsemeister Mathias Wibmer bei seiner Arbeit im Felsenkeller – alle zwei Tage müssen die 30 Kilogramm schweren Almkäse-Laibe mit Salzwasser gebürstet werden. as mögen die Rotschmiere-Bakterien an der Oberfläche des Käses, die verantwortlich sind für den Geschmack. Foto: Almsennerei Tauer