„Kommen Rührgeräte in den Himmel?“ – Filmabend in der Stadtbücherei Lienz
Freitag, 13. Dezember um 18:30 Uhr
Stadtbücherei Lienz, Egger-Lienz-Platz 2
Mehr Infos
www.stadtbuecherei-lienz.at oder 04852 63972

Wo und unter welchen Bedingungen wird der größte Teil unserer Gebrauchsgegenstände heute hergestellt? Warum werfen wir vieles davon schon nach wenigen Jahren wieder auf den Müll? Können wir zu einem Ding, dem nur eine geringe Lebenserwartung vergönnt ist, noch eine respektvolle Beziehung entwickeln? Der Dokumentarfilm „Kommen Rührgeräte in den Himmel?“ nähert sich diesen Fragen auf ungewöhnliche und sehr unterhaltsame Weise.

Die Stadtbücherei Lienz zeigt „Kommen Rührgeräte in den Himmel?“ am Freitag, 13. Dezember 2019 um 18.30 Uhr. Der Eintritt ist frei. Bitte unbedingt Zählkarten besorgen, sie sind nur gegen Voranmeldung in der Bücherei erhältlich, Tel.: 04852/63972 oder info@stadtbuecherei-lienz.at.

Kurzinhalt: Carmen stammt aus der Schweiz und studiert Design im exotischen Thüringen. Nachdem ihr nagelneuer Mixer bei dem aufwühlenden Versuch, einen Kuchen zu backen, den Geist aufgegeben hat, entdeckt sie auf einem Jenaer Flohmarkt ein Rührgerät aus DDR-Zeiten. Es leuchtet in grellem Orange, ist deutlich älter als sie selbst — und trotzdem noch tadellos in Form. Es heißt RG 28. Carmen ist von dem Rührer aus dem „Elektrogerätewerk Suhl“ fasziniert. Um hinter das Geheimnis seiner sagenhaften Langlebigkeit zu kommen, begibt sie sich auf eine Forschungsreise in die Welt der Gerätschaften. Sie fragt Konstrukteure und Technologen, Designer und Ökonomen, Historiker, Theologen und Psychologen: In welchem Verhältnis stehen wir zu unseren Erzeugnissen? Und wie verändert sich diese Beziehung? Auf ihrem Trip begegnet Carmen den Menschen, die einst ihr RG 28 gebaut haben. Sie hört Geschichten von einer fremden, untergegangenen Wirtschaftsform, einem System, in dem die Mitarbeiter sich mit „ihrem“ Betrieb und „ihren“ Produkten vollkommen identifizieren konnten …

Der Trailer zum Film:

Eine Veranstaltung aus der Reihe „Die Zukunft, die wir wollen“. Eine Zusammenarbeit von Welthaus Innsbruck, Talente-Tauschkreis Osttirol, Die Grünen Osttirol, Bildungshaus Osttirol und Stadtbücherei Lienz.