Krimifest Tirol: „Krimispaziergang“ in Lienz
Dienstag, 17. Oktober um 19:00 Uhr
Stadtbücherei Lienz, Egger-Lienz-Platz 2
Mehr Infos

Krimi-Fans sollten sich  den Krimispaziergang im Rahmen des Krimi Fest Tirol am Dienstag, 17. Oktober 2017 nicht entgehen lassen. Treffpunkt ist um 19.00 Uhr vor (bei Schlechtwetter in) der Stadtbücherei Lienz.

Gemeinsam bzw. in Gruppen spazieren die Gäste zu drei Standorten, wo die Krimiautoren Jo Fischler, Andreas Gruber und Tatjana Kruse aus ihren Krimis lesen. In der Stadtbücherei schließt sich der Kreis, dort gibt es einen Büchertisch, die Gelegenheit Bücher signieren zu lassen und einen gemütlichen Ausklang gemeinsam mit den AutorInnen.

Das Krimi Fest Tirol wird von Bernhard Aichner und dem Haymon Verlag veranstaltet.


Joe Fischler
geboren 1975 in Innsbruck, lebt ebendort. Studium der Rechtswissenschaften, danach Bankmitarbeiter, seit 2007 Blogger und freier Autor. Mit „Veilchens Winter“, dem ersten Teil seiner Krimireihe rund um Valerie Mauser, von ihrem ehemaligen Ermittlerkollegen Stolwerk liebevoll „Veilchen“ genannt, hat er einen Überraschungserfolg gelandet.

Joe Fischler, Foto: Watzek

Mittlerweile ermittelt das Veilchen schon in seinem vierten Fall „Veilchens Rausch“, in dem der Landeshauptmann Hubertus Freudenschuss persönlich unter Mordverdacht gerät.

Andreas Gruber
geboren 1968 in Wien, lebt als freier Schriftsteller mit seiner Frau in Grillenberg, Niederösterreich. Er hat bereits mehrere erfolgreiche und preisgekrönte Erzählungen und Romane verfasst. Die aktuelle Reihe um den knallharten, aber brillanten Ermittler Maarten S. Sneijder schockiert und fasziniert seine Fans gleichermaßen.

Andreas Gruber, Foto: Fotowerk Aichner

Der Autor wurde bereits für den Friedrich-Glauser-Preis nominiert und für „Racheherbst“ mit dem Leo-Perutz-Preis ausgezeichnet. Außerdem ist er Preisträger der Herzogenrather Handschelle und mehrfacher Gewinner des Vincent Preises und des Deutschen Phantastik Preises.

Tatjana Kruse
geboren 1960 in Schwäbisch Hall, schreibt seit 1996 Krimikurzgeschichten und seit 2000 Kriminalromane. Sie gehört zu den beliebtesten Krimiautorinnen im deutschsprachigen Raum, besonders mit ihrer Serie rund um den stickenden schwäbischen Ex-Kommissar Seifferheld.

Tatjana Kruse, Foto: Michele Corleonec

Zahlreiche Veröffentlichungen, viele davon ausgezeichnet, unter anderem mit dem Marlowe-Preis (1996) und dem Nordfälle-Preis (2005). Die „Queen der Krimi-Comedians“ (Süddeutsche Zeitung) begeistert durch ihren schwarzen Humor, zuletzt in „Schampus, Küsschen, Räuberjagd. Ein rabenschwarzer Pauline-Miller-Krimi“.