Kunstwerkstatt: Vernissage „Ausstellung in Erinnerung an Maria Patterer“

Eine Arbeit von Maria Patterer, Foto: Kunstwerkstatt Lienz

Vom Himmel gefallen …
… ist noch kein Meister. Erst ständige Übung bringt ihn hervor. Maria Patterer erschien sogar Kennern als lebendiger Widerspruch zu dieser Behauptung. Ihr Talent ließ die 1960 geborene Künstlerin bei jeder sich bietenden Gelegenheit zum Zeichenstift greifen, lange bevor ihm die Kunstwerkstatt Lienz den angemessenen Rahmen verschaffte. Dort entwickelte Maria Patterer über Jahrzehnte ein Ausdruckssystem, das ihr erlaubte, stets aktuell und sich trotzdem selbst treu zu bleiben. Es verging „kein Tag ohne Linie“, die Pflanzen, Tiere, Gesichter und Masken, Versatzstücke aus früher erzählten Geschichten, in geheimnisvolle Kompositionen verstrickte. Über ihre Bedeutung – als bestimmendes Symbol oder ornamentale Begleitung – entscheidet aber die Farbe, welche die erstaunlichsten Beziehungen im Bildmuster stiftet.

Neben einer Auswahl von Maria Patterers eigenen Werken, darunter auch ihrem letzten, erinnern in der Ausstellung der Kunstwerkstatt Lienz Thomas Baumgartner, Andreas Brunner, Clemens Erlsbacher, Gerwin Farcher, Beatrix Indrist, Kerstin Islitzer, Hildegard Pranter, Carmen Sieger und Elfriede Skramovsky in eigenwilligen Portraits an die im November 2020 verstorbene Künstlerin.

Zur Eröffnung der Ausstellung in der Kunstwerkstatt Lienz am Freitag, 21. Oktober 2022, 17.00 bis 20.00 Uhr, sind Interessierte herzlich eingeladen.

Die Ausstellung läuft bis 22. Dezember 2022, Öffnungszeiten: Montag bis Freitag, jeweils von 10.00-12.00 und 13.30-17.00 Uhr.

Kerstin Islitzer, Portrait Maria Patterer, Foto: Kunstwerkstatt Lienz