Lange Schlossnacht auf Schloss Bruck
Freitag, 11. August um 19:00 Uhr
Schloss Bruck, Lienz

Ein Abend für alle, die die Burg einmal anders erleben wollen … von 19.00 bis 22.00 Uhr

„Geschöpfe der Nacht“
Gruselige Geschichten für Kinder in der gleichnamigen Fledermaus-Ausstellung. Kinderschminken, Malen, Basteln und Spielen.

„Was fliegt da in der Nacht?“
Eulen, Fledermäuse und mit etwas Glück noch mehr Getier im Schloss und drum herum.
Eine Führung mit Nationalpark-Rangerin Ute Igel.

„Museum hören“
Die Ausstellungen mit „völlig anderen Ohren sehen“. Mit den Stimmen von Albin Egger-Lienz, Ila Egger-Lienz, Hannes Kawrza mit seinem Saxophon und den VermittlerInnen von Schloss Bruck.

„Männchen und Weibchen – von der Liebe und der Balz“
Wenn es Nacht wird im Museum gibt es noch eine Taschenlampenführung durch die abgedunkelte Ausstellung mit Texten zu Liebe, Eifersucht, Liebeswerben und Ehe, ausgewählt von Uwe Ladstädter / Lienzer Wandzeitung.

Zwischendurch und anschließend …
Kurze Führungen in der Ausstellung „Archaik – Hightech. Design: EOOS und die Sammlung Schloss Bruck“. Gemütliches Beisammensein im Innenhof, Schlosscafe und auf der Schlossterrasse mit herrlichem Blick auf die nächtliche Stadt, begleitet durch musikalische Hotspots von Hannes Kawrza mit seinem Saxophon.

Foto: Museum Schloss Bruck/Philipp Brunner