„Was stört Österreich am Kopftuch?“ – Impulsreferat von Sr. Beatrix Mayrhofer und Podiumsdiskussion
Donnerstag, 02. März um 19:30 Uhr
Bildungshaus Osttirol, Kärntner Straße 42, Lienz
Mehr Infos
www.bildungshaus.info oder 04852 65133-0
HR Sr. Dr. Beatrix Mayrhofer, Präsidentin der Vereinigung der Frauenorden Österreichs. Foto: Karin Bruder

Wofür steht das Kopftuch eigentlich? Ist es ein religiöses Zeichen, ein politisches Statement oder lediglich ein modisches Accessoire? Wird die Diskussion darüber benutzt, um diskriminierende Vorurteile, insbesondere gegen Ausländer – hier der sexuell ungezügelte Mann, dort die mittels Haarfülle Lust versprechende Frau – am Laufen zu halten?

Sr. Beatrix Mayrhofer, Präsidentin der Österreichischen Frauenorden,  spricht sich klar gegen ein Kopftuchverbot aus. Für sie gibt es Wichtigeres: „Es ist wichtig, dass Menschenliebe und Wertschätzung in dieser Beziehung im Alltag gelebt wird“. Die Diskussion zum Kopftuchverbot läuft aus ihrer Sicht nicht nach dem Prinzip der christlichen Werte, sondern auf die Fragen hinaus: Wie viel Angst hast du? Wie kann ich dich beschützen vor dem du dich fürchtest, obwohl du im Grunde gar nicht weißt, wovor du dich fürchtest?“

Nach einem kurzen Impulsreferat von Sr. Beatrix Mayrhofer erwartet das Publikum eine facettenreiche „Kopftuchdiskussion“.

_Am Podium:
Alsaleh Haneen/Lehrling im Tirolerhof in Dölsach
Josef Pretis, Direktor HAK/HAS Lienz
David Kofler, mobile Jugendarbeit Lienz

_Moderation: Stefan Schrott, Pädagoge, Obmann des Vereins zur Förderung der offenen Jugendarbeit in Lienz