Linz: Ausstellungseröffnung „Michael Unterluggauer“ in der Ärztekammer Oberösterreich
Donnerstag, 21. Juni um 18:00 Uhr
Ärztekammer für OÖ, Dinghoferstraße 4, Linz
Mehr Infos
Foto: Michael Unterluggauer

Andreas Strohhammer, Kurator Wissenschaft und Kunst:

Vor vier Jahren übersiedelte Michael Unterluggauer von Tirol nach Oberösterreich, wo er heute in Engerwitzdorf lebt und in seinem Atelier wirkt. Beinahe 40 Jahre unterrichtete er Bildnerische Erziehung als Hauptschullehrer und Volksschuldirektor. Mittlerweile hat sich Michael Unterluggauer als Maler in der österreichischen Kunstlandschaft etabliert. Seine malerischen und grafischen Techniken sind vielfältig: Acryl und Öl auf Leinen, Aquarelle und Federzeichnungen oder die druckgrafischen Techniken wie Radierung und Lithographie. Die künstlerischen Ausdrucksmittel sind meist ein Balanceakt zwischen abstrakter, gegenstandsloser und figurativer, gegenständlicher Malerei, deren Malprozess durch Stimmungen und Befindlichkeiten initiiert und intuitiv geleitet wird. Die starke Farbgebung und der dynamische, formgebende Duktus vermitteln einen visuellen Sinneseindruck, der dessen ganze Palette ausreizt. Dieses Spiel zwischen malerischen und grafischen Bildelementen beherrscht Michael Unterluggauer und macht seine Kunst unverkennbar.

Sein Künstlerisches Vorbild, dessen Werke er gerne „in Besitz“ nimmt, ist der katalanische Maler Antoni Tàpies. Künstlerische Produktivität als existentielles Bedürfnis und das Verständnis für Kunst als Plädoyer für Demokratie, Meinungsfreiheit und Frieden gelten für beide Künstler. Das gegenwärtige Weltgeschehen führt uns das Scheitern im gegenseitigen Umgang – im Großen wie auch im Kleinen – vor Augen.

„Das Leben ist nichts anderes als eine Kettenreaktion von seelischen, körperlichen, geistigen Begegnungen im Sekundentakt, beginnend mit dem ersten Blick auf diese Welt und endend mit einem Erlebnis, das keine Wissenschaft noch wirklich durchschaut hat. Somit ist für mich klar, und das versuche ich auch in meinen Bildern seit jeher zu transportieren: Das augenblickliche Befinden des Menschen entspricht der Summe von Begegnungen unterschiedlicher Qualität und Intensität und den daraus resultierenden Erkenntnissen.“

Michael Unterluggauer bewahrt sich seine lebensbejahende Einstellung und verarbeitet seine Erkenntnisse in Bildern. Die OÖ Ärztekammer präsentiert einen Querschnitt seiner Arbeiten, die hoffentlich beim Betrachter eine positive Energie hinterlässt, die uns bereichert. (Andreas Strohhammer, Kurator Wissenschaft und Kunst)

Die Werke sind von 22. Juni bis 21. September 2018 zu sehen. Öffnungszeiten der Galerie: Montag bis Donnerstag 08.30 bis 16.00 Uhr, Freitag 08.30 Uhr bis 12.00 Uhr.