Monokel zeigt: „Die Dohnal – Frauenministerin, Feministin, Visionärin“
Donnerstag, 12. März um 18:15 Uhr
CineX Lienz
Veranstalter
Monokel & Frauenzentrum Osttirol

Die Geschichte und die Geschichten der Frauen wurden über Jahrhunderte unterdrückt, nicht erzählt, vergessen. „Die Dohnal“ setzt Johanna Dohnal (1939-2010), einer wichtigen Frau der österreichischen Geschichte, ein Denkmal und schafft damit eine Identifikationsfigur für heute und nachkommende Generationen. Ein Film gegen das Vergessen und für eine gleichberechtigte Zukunft. Mit historischer Präzision erinnert Regisseurin Sabine Derflinger nun an ihr Vermächtnis.

Seit 1956 in der SPÖ aktiv, ab 1969 Bezirksrätin, ab 1972 in der Parteizentrale, ab 1979 Staatssekretärin für Frauenfragen und 1990–94 Bundesministerin für Frauenangelegenheiten. Diese Aufzählung lässt noch nicht einmal ansatzweise erahnen, welche weitreichenden Initiativen Dohnal zur Umsetzung gebracht hat, von der strafrechtlichen Verfolgung der Vergewaltigung in der Ehe und Gründung des ersten Frauenhauses bis zur Anrechnung von Kinderzeiten in der Pensionsreform.

Der Filmclub Monokel zeigt den Dokumentarfilm anlässlich des Kinotages zum Internationalen Tag der Frauen am Donnerstag, 12. März 2020, um 18.15 Uhr im CineX in Lienz. Hier geht’s zur Kartenreservierung. Der Film wird in zwei Kinosälen gezeigt. So bleibt für alle BesucherInnen genügend Platz und Abstand.

Der Trailer zum Film: