NAGO: Botanische Exkursion ins Innergschlöss
Samstag, 13. Juli um 08:30 Uhr
Matrei

Leitung: Susanne Gewolf & Oliver Stöhr

Im „schönsten Talschluss der Ostalpen“ erwandert die Gruppe, ausgehend vom Venedigerhaus, den abwechslungsreichen Gletscherlehrweg Innergschlöss und widmet sich dabei ganz der dortigen Pflanzenwelt, die neben vielen häufigen silikatliebenden Arten auch einige „Highlights“ wie das Fleischer-Weidenröschen oder die Zweifarbige Segge bereithält. Weitere Themen der Exkursion stellen die unterschiedlichen Vegetationsformen, die Prozesse der pflanzlichen Wiederbesiedlung im Gletschervorfeld sowie allgemein glaziale und geomorphologische Besonderheiten des Gebietes dar.

Da es sich um eine Ganztagesexkursion handelt und rzbd 500 Höhenmeter im Auf- und Abstieg im alpinen Gelände überwunden werden müssen, ist eine ausreichende Kondition sowie alpine Geländeerfahrung unbedingt erforderlich. Eine Einkehrmöglichkeit ist am späteren Nachmittag im Venedigerhaus oder im Tauernhaus möglich.

Treffpunkt: 07.30 Uhr Parkplatz Schloss Bruck/Osttirodler (an der Isel), von dort Abfahrt Richtung Exkursionsgebiet (Bildung von Fahrtgemeinschaften); Parken beim Matreier Tauernhaus, Auffahrt ins Innergschlöss (Venedigerhaus) mit Taxi oder Bummelzug.

Alternativer Treffpunkt: 08.30 Uhr Matreier Tauernhaus

Dauer: bis ca. 18:00 Uhr

Empfohlene Ausrüstung: festes Schuhwerk, Regenschutz, Fotoapparat, Bestimmungsbuch, Lupe, Proviant, Sonnenschutz.

Am Gletscherlehrweg Innergschlöss mit Blick Richtung Großvenediger und Schlatenkees.Foto: Oliver Stöhr