NAGO-Vortrag von Martin Stocker-Waldhuber: „Untersuchungen des Massenhaushalts am Mullwitzkees“
Mittwoch, 03. Februar um 19:30 Uhr
Stadtbücherei Lienz, Egger-Lienz-Platz 2, Vortragsraum (Zutritt über den Innenhof)
Veranstalter
Naturkundliche Arbeitsgemeinschaft Osttirol (NAGO)

NAGO-Vortrag von Martin Stocker-Waldhuber am Mittwoch, 3. Februar 2016 um 19.30 Uhr in der Stadtbücherei Lienz: „Untersuchungen des Massenhaushalts am Mullwitzkees (Venedigergruppe)“

Äußeres Mullwitzkees und Zettalunitzkees mit Kristallwand (Mitte) und Hoher Zaun (links) am 03.10.2014 (Blickrichtung Nordost). Foto: Martin Stocker-Waldhuber.
Äußeres Mullwitzkees und Zettalunitzkees mit Kristallwand (Mitte) und Hoher Zaun (links) am 03.10.2014 (Blickrichtung Nordost). Foto: Martin Stocker-Waldhuber.

Seit dem Ende der kleinen Eiszeit um 1850 ziehen sich nahezu alle Gletscher der Alpen in immer höher gelegenere Regionen zurück. Diese Phase des Rückzugs wurde mehrmals von Gletschervorstößen unterbrochen, doch worin liegen die Ursachen für diese Schwankungen?

Der Vortrag von Mag. Stocker-Waldhuber (Institut für Interdisziplinäre Gebirgsforschung, ÖAW Innsbruck) beschäftigt sich mit den Möglichkeiten der Untersuchung des Massenhaushalts am Beispiel des Mullwitzkeeses und dem Zusammenhang zwischen Gletscher und Klima.