NAGO Vortrag: „Von zottigen Ochsen und bunten Vögeln – Naturbegegnungen in Südnorwegen“
Mittwoch, 13. Dezember um 19:30 Uhr
Stadtbücherei Lienz, Vortragsraum
Veranstalter
NAGO

Ein Reisebereicht von Ute Igel

Norwegen als Reiseziel ist vor allem für Naturliebhaber seit jeher eine Traumdestination. Aufgrund der dünnen Besiedelung von nur rund 15 Menschen pro Quadratkilometer (Österreich 105) sind die Gebiete, in denen die Natur noch nahezu unberührt geblieben ist, viel größer als in Mitteleuropa. Aber nicht nur Fjorde, Gletscher, Schärenküste, Seen und Wasserfälle üben eine große Anziehungskraft aus, auch und vor allem die spezielle Flora und Fauna sind vielfältig und einmalig.

Nach einem kurzen allgemeinen Überblick über die Lage und Besonderheiten Südnorwegens liegt der Schwerpunkt des Bildervortrags zum einen auf den Moschusochsen im Nationalpark Dovrefjell, einem von der letzten Eiszeit stark geprägten Gebiet. Hier liegt die Baumgrenze bereits bei 1.000 Meter Seehöhe und Birken werden nur mehr wenige Zentimeter hoch.

Papageientaucher auf der Insel Runde. Foto: Dominik Igel

Im zweiten Teil begeben wir uns auf die Vogelinsel Runde im Atlantik, wo neben einer Handvoll Menschen Tausende Seevögel leben und brüten. Vor allem die Papageientaucher faszinieren und begeistern, aber auch Dreizehenmöwen und Krähenscharben können beobachtet und fotografiert werden.


Viele Geschichten aus der Natur finden Sie in unserem Magazinteil. Hier lesen.