Quintett „Mudogmusig“ bei „Mei liabste Weihnachtsweis“

Der Duft von Weihrauch, Christbaum und Keksen, das Gefühl des Innehaltens, von Wärme und Behaglichkeit und die Klänge der „Liabsten Weihnachtsweis“ gehören zum Heiligen Abend dazu. Auch dieses Jahr lädt Franz Posch für die Sendung im Rahmen von LICHT INS DUNKEL am Samstag, 24. Dezember 2022, um 21.55 Uhr in ORF 2 Musikerinnen und Musiker ein, die weihnachtliche Volksweisen und besinnliche Lieder zum Besten geben. In „Mei liabste Weihnachtsweis“ werden Musikwünsche aus der ganzen Welt erfüllt, Franz Posch schickt ein bisschen Tiroler Weihnacht weit über Österreich hinaus. Hochkarätige Volksmusik und wunderbare Bilder aus dem winterlichen Tirol sorgen am Heiligen Abend vor der Christmette für einen stimmungsvollen Ausklang.

Mit dabei ist auch die „Mudogmusig“ bestehend aus fünf jungen Musikantinnen aus dem Tiroler Unterland und Osttirol. Sie musizieren in typischer Saitenmusikbesetzung mit Hackbrett, Harfe, Zither, Gitarre und Kontrabass und feilen gerne an traditionellen Stücken sowie Arrangements für Stubenmusik mit Harmonika. Beim Alpenländischen Volksmusikwettbewerb 2022 wurde der Mudogmusig das Prädikat „Ausgezeichnet“ verliehen.

Quintett „Mudogmusig“, Foto: ORF Tirol