Schloss Bruck: Museumsarbeit live: „Vorher – Nachher“ – Schaurestaurierung mit Restauratorin Martina Spiegl
Donnerstag, 26. Oktober um 10:00 Uhr

Schaurestaurierung in der Ausstellung mit Diplom-Restauratorin Martina Spiegl

Große Werke der Kunstgeschichte zu besitzen bedeutet auch, große Verantwortung zu haben. Ob Skulpturen aus der Hand gotischer Bildhauer oder Meisterwerke auf Leinen, sie alle müssen erhalten werden. Doch wie passiert das, was macht eine Restauratorin eigentlich?

Martina Spiegl beschäftigt sich seit vielen Jahren mit dem Erhalt von Kunstgegenständen aus allen Epochen und arbeitet nicht nur für private Sammler historischer Objekte oder zeitgenössische Künstler wie Gottfried Helnwein, sondern auch für das Museum Schloss Bruck.

Restauratorin Martina Spiegl bei der Arbeit am „Einzug König Etzels in Wien“. Foto: Silvia Ebner

Am letzten Öffnungstag bietet sie gemeinsam mit dem Museum von 10.00 bis 16.00 Uhr einen einzigartigen Einblick in ihre Arbeit. In einer Schaurestaurierung mitten in der Ausstellung haben die Besucher die Möglichkeit, der Diplom-Restauratorin über die Schulter zu schauen und ihre Arbeit live zu bewundern.

PS: An den letzten Tagen der Saison minus 50% auf den üblichen Eintrittspreis!