Sechsschimmelgalerie Wien: Ausstellungseröffnung „Alois Mattersberger“
Dienstag, 05. November um 19:00 Uhr
Sechsschimmelgasse 14, 1090 Wien

Alois Mattersberger zeigt Bilder, Zeichnungen und Installationen. Einleitende Worte von Anni Fuchs, Leiterin Ernst Fuchs-Museum.


Die Werke von Alois Mattersberger (geb. 1961 in Matrei/Osttirol) – halb figural, halb abstrakt, vorwiegend in Acryl und Kohle oder Acryl und Tusche, zeigen in kraftvollen Farben und Strichen vielfach Menschen in maximaler geistiger und anatomischer Verzerrung. Liebe und Hasse, Sex und Erotik, Freude und Angst, Euphorie und Trauer aber auch Tradition und Moderne sind die zentralen Themen seiner Bilder – stets getrieben von Neugier und Grenzgang. Sein expressiver und intensiver Stil sind Ausdruck seiner inneren und äußeren Ambivalenz.

Auszug Biographie: 1976 bis 2003 Haubenkoch, Moderator der Kochshow „Frisch gekocht ist halb gewonnen, Autor und Kolumnist. Ab 2003 setzt sich die zweite Leidenschaft – die Malerei – durch und wird zur Berufung, zu seinem neuen beruflichen Lebensweg.