Servus TV zeigt „Die Kalser Bergführer – 150 Jahre Pioniergeist“
Montag, 23. September um 20:15 Uhr
Servus TV

Seit 150 Jahren organisieren Bergführer aus Kals zu jeder Jahreszeit unvergessliche Bergtouren im Nationalpark Hohe Tauern und zum Gipfel des Großglockners. Spektakuläre Erstbegehungen am höchsten Berg Österreichs zeigen eindrucksvoll, dass Hobby und Beruf bei den Kalser Bergführern zu einer großen Leidenschaft verschmelzen.

Servus TV zeigt die Reportage „Pure Leidenschaft für die Berge – Die Kalser Bergführer, 150 Jahre Pioniergeist“ am Montag, 23. September 2019, um 20.15 Uhr.

Foto: ServusTV / Planet Watch

Alpenvereinsgründer Johann Stüdl gründete vor 150 Jahren in Kals den ersten Bergführerverein der Ostalpen und organisierte somit erstmals das Bergführerwesen am Großglockner. Das brachte Lohn und Arbeit nach Kals. Die Bergführer haben bis heute großen Anteil am florierenden Tourismus in der Region. Sie erklimmen mit Schulklassen genauso die Gipfel der Region wie mit der 74jährigen Urenkelin von Johann Stüdl und bringen ihren Gästen die Natur in unvergesslichen Bergtouren rund um Österreichs höchsten Berg näher. Im Winter bieten die Kalser Bergfürher sowohl spektakuläre Eiskletterkurse als auch geführte Skitouren an. Zudem sind sie seit 150 Jahren für die Instandhaltung der Klettersteige verantwortlich, um allen Bergfreunden ein möglichst sicheres Abenteuer zu garantieren. Anspruchsvolle Erstbegehungen am Glockner, wie die Südwandwächter Route oder die Rotpunktbegehung der Kastenwand, zeigen, dass Hobby und Beruf bei den Kalser Bergführern zu einer großen Leidenschaft verschmelzen.