Sexten: „Shop goes Art“ – Vernissage der Kunstausstellung im öffentlichen Raum
Freitag, 28. Juni um 18:00 Uhr
Sexten, Postplatz
Veranstalter
Felix Tschurtschenthaler

Im Rahmen des Jubiläums „150 Jahre Alpinismus in den Sextner Dolomiten“ haben die Kaufleute von Sexten in Zusammenarbeit mit dem Tourismusverein und dem Bildungsausschuss Sexten ein innovatives Projekt ins Leben gerufen. 8 Künstlern aus dem Alpenraum wurden ebenso viele Schaufenster zur Verfügung gestellt, die sie passend zum Jubiläum gestalten können. Es geht darum künstlerisch zu interpretieren und zu veranschaulichen, wie Berge bestiegen, erobert, konsumiert werden, Abenteuer gesucht, erlebt, geteilt und wie der Pioniergeist geprägt ist durch haben, wollen, sein.

Durch die Verteilung der Arbeiten in den Schaufenstern von Sexten und Moos entsteht eine Ausstellung im öffentlichen Raum. Mittels unterschiedlichster Medien – Malerei, Bildhauerei, Installation, Foto und Video – erhält der „wandelnde und einkaufende Besucher“ einen breit gefächerten Blick auf die Thematik.

Ausstellungseröffnung am Freitag, 28. Juni 2019 um 18.00 Uhr am Postplatz in Sexten.

Stationen der Ausstellung:
Uhrmacherhäusl / Hubert Kostner: Installation „Dolomitipunkt. Salon Villgrater / Leonhard Angerer: Photo “Vacanze italiane”. Metzgerei Villgrater / Judith Neunhäuserer: Video “Looking for a hole at the pole”. Sport Mode Kiniger / Elisa Grezzani: Painting „Deep outside/I’ve shattered the power“. Bäckerei Happacher / Ingrid H. Klauser: Video „ Conquest the Dolomites“. Salon Renate / Aurelio Fort: Collage „Come libertà“. Sport Alpe / Karin Schmuck: Photo „Mountain sceneries“. Uhrmacherhäusl / Hubert Kostner: Installation „Dolomitipunkt.