Sonntagsmatinee auf Schloss Bruck: Anna Petutschnig „Die Graffiti der Schlosskapelle“
Sonntag, 25. Oktober um 11:00 Uhr
Lienz

Zum letzten Öffnungstag der Werkschau „Mal mir den Himmel“ führt die Kärntner Historikerin Anna Petutschnig in die Schlosskapelle. Nicht jedoch, um das faszinierende Bilderbuch der Fresken zu besprechen, sondern um auf die kleinen Details darauf zu schauen. In ihrer Diplomarbeit beschäftigte sie sich mit den über 750 Graffiti der Schlosskapelle, welche nun alle detailliert aufgenommen, ausgewertet – und mit Leben versehen wurden, indem sie die Namen mit biografischen Daten zu füllen suchte. Ein spannender, etwas anderer Blick in die Geschichte Osttirols!


MEMORY TO OUR ANCIENT … Die Graffiti der Schlosskapelle
Sonntagsmatinee mit Anna Petutschnig am 25. Oktober 2020 um 11.00 Uhr

Voranmeldung notwendig unter  museum@stadt-lienz.at bzw. +43 4852 62580 83, limitierte Plätze

Auf den herausragenden Wandmalereien in der Burgkapelle von Schloss Bruck, angefertigt im 15. Jahrhundert von Simon von Taisten, wurden vom beginnenden 16. bis Ende des 20. Jahrhunderts insgesamt gut 780 Graffiti angebracht. Foto: Wolfgang C. Retter