Sonntagsmatinée auf Schloss Bruck: Historische Reise durch die Lienzer Backwelt „besser anstath butter Zugger“
Sonntag, 22. Oktober um 11:00 Uhr
Schloss Bruck, Lienz

Wer kennt ihn nicht, den Lienzer Lebzelt – ein Meisterwerk der heimischen Konditoren! Geprägt mit dem historischen Dreikönigsmodel, belebt er die Geschichte der Lienzer Lebzelterei neu. Doch wie wurde früher gebacken? Und was halten heutige Meisterbäcker davon?

Schloss Bruck nimmt die Besucher mit auf eine historische Reise durch die Lienzer Backstuben, gibt Einblick in die Geschichte der Lebzelterei, zeigt Rezepte aus jahrhundertealten Kochbüchern – und spart auch nicht mit Ratschlägen. Aus erster Hand gibt es Backtipps, die die Weihnachtsbäckerei noch köstlicher, flaumiger, saftiger werden lassen. Konditormeisterin Ulrike Ortner aus Tristach hat sich nach 25 Jahren Schuldienst ganz ihrer großen Leidenschaft verschrieben – dem Backen von Torten und Kuchen. Mit ihren Tricks und Kniffen wird die eigene Weihnachtsbäckerei sicherlich mindestens so gut werden wie die unvergleichlichen Kekse von Oma aus der Kindheit.

Und wer nicht bis Dezember warten will, kann schon vor Ort ein paar Lebkuchen aus Ullis Meisterbäckerei verkosten…
Kosten: € 6,50 (Eintritt inklusive)