Theatergruppe Außervillgraten „Baby wider Willen“
Mittwoch, 28. Dezember um 20:00 Uhr
Außervillgraten, Haus Valgrata
Veranstalter
Theatergruppe Außervillgraten
Weitere Termine
  • 29.12.2016 um 20:00 Uhr
  • 30.12.2016 um 20:00 Uhr
  • 02.01.2017 um 20:00 Uhr
  • 04.01.2017 um 20:00 Uhr
  • 05.01.2017 um 20:00 Uhr
Reservierung
Josef Lusser
Mobil 0664/1428557 oder 04843/5452

„Baby wider Willen“ – ein Schwank in drei Akten von Bernd Gombold.

— Zum Stück: Die heile Welt der Gemeinde Schlingelheim droht ins Wanken zu geraten. Das „Unheil“ naht in der Person des Landstreichers Theo, der mit seinem alten Kinderwagen durch’s Land zieht. Immer wenn er irgendwo aufkreuzt, kriegt jemand ein Kind oder es passiert etwas Dummes. Zur selben Zeit erwartet Bürgermeister Hans Himmelreich seine Frau Christa aus der Kur zurück. Beim Aussteigen aus dem Zug packt sie in der Hektik eine fremde Reisetasche mit brisantem Inhalt … ein zuerst friedlich schlafendes, später aber lautstark protestierendes Baby. Sofort ruft sie die Polizei an, wird aber nicht ernst genommen. Auch alle Bemühungen ihres Bürgermeistergatten, das „Problem“ ohne Gefährdung seiner politischen Karriere zu lösen, scheitern kläglich. Eine Großfahndung nach den vermeintlichen Kindesentführern zwingt die Familie, das Kind vorläufig bei bester Pflege zu verstecken. Hilfe leistet dabei die gewiefte Gemeindesekretärin Sonja und der mit einer schleichenden Arbeitsallergie belastete Gemeindestraßensauberkeitsbeauftragte Peter. Dem „Sandlerpräsidenten“ gelingt es schließlich, den ermittelnden „Kommissar“ Pius Schellenbrink und die ständig nervende und intrigierende Bürgermeistersmutter „Queen Mum“ auszutricksen. Auch die neugierige, immer nörgelnde Frieda Schäufele wird ausgebremst … —