Toblacher Gespräche
Freitag, 28. September um 20:00 Uhr
Kulturzentrum Grand Hotel Toblach
Veranstalter
Akademie der Toblacher Gespräche
Weitere Termine
  • 29.09.2018 um 10:00 Uhr
  • 30.09.2018 um 09:00 Uhr

Die historische Denkwerkstatt für ökologische Konversion findet vom 28. bis 30. September im Hochpustertal statt.

Wo bleibt das solare Zeitalter? Diese Frage stellen die diesjährigen Toblacher Gespräche.

Im Zentrum der beiden Tage stehen die Energiewende in Italien, in Deutschland und weltweit, die sozialen Bewegungen gegen Kohle, Methan und Öl und die innovativsten Projekte und Initiativen des Ausstiegs aus dem fossilen Zeitalter.

Der Übergang zum solaren Zeitalter steht seit vielen Jahren im Mittelpunkt internationaler Konferenzen, ist Gegenstand von Programmen und Positionen von (fast) allen Regierungen. Gleichwohl ist die Kluft zwischen Realität und Rhetorik noch nie so groß gewesen wie in den letzten Jahren. Die globalen CO2-Emissionen erreichten 2017 ihren Höhepunkt und gleichzeitig, um in Europa zu bleiben, verabschiedete sich die deutsche Regierung von ihren Klimazielen 2020 (40% Emissionsreduktion). Was also ist mit dem solaren Zeitalter passiert?

Davon wird auf den diesjährigen Toblacher Gespräche, vom 28. September – 30. September in der Denkwerkstatt für die ökologische Konversion von Wirtschaft und Gesellschaft im Hochpustertal die Rede sein.