Verein „Frauen im Brennpunkt“: „Alles was Recht ist“ – Vortrag, Diskussion und Beratung
Donnerstag, 09. November um 19:00 Uhr
Stadtbücherei Lienz, Egger-Lienz-Platz 2
Veranstalter
Verein "Frauen im Brennpunkt"
Mehr Infos
www.fib.at oder 0512 587608

Um Betreuungs- und Erwerbsarbeit zu vereinbaren, wählen Frauen oft atypische oder Teilzeitarbeitsverhältnisse. Die damit verbundenen Risiken werden erst Jahre später sichtbar: Geringe Pension, Verlust des Berufsschutzes, Arbeitslosigkeit, u.v.m.

Gemeinsam mit KooperationspartnerInnen aus den Bezirken Innsbruck, Kufstein, Landeck, Lienz, Reutte und Schwaz, lädt der Verein Frauen im Brennpunkt im Oktober und November zu kostenlosen Informationsveranstaltungen. Die Vortragsreihe „Alles was Recht ist“ gibt Frauen Auskunft über aktuelle rechtliche Situationen, weist auf Risiken hin und zeigt, welche Rechte und Möglichkeiten Frauen haben, sich selbst besser abzusichern.

Das Impulsreferat hält die Juristin Mag.a Iris Erricher. Als Rechtsanwältin und Mutter kennt sie die unterschiedlichen Facetten des Themas sehr gut aus beruflicher und persönlicher Erfahrung.

Viele Frauen suchen Beratungsstellen auf, wenn sie in prekären Lebenssituationen sind. Mit dieser Veranstaltungsreihe möchte man Frauen frühzeitig auf Risiken hinweisen und ihnen dadurch Handlungsspielräume eröffnen. Im Anschluss an das Impulsreferat sind alle Interessierten zum Mitdiskutieren eingeladen. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit individuelle, kostenlose Einzelberatung in Anspruch zu nehmen.

„Alles was Recht ist“ ist eine Veranstaltungsreihe von Frauen im Brennpunkt in Kooperation mit: AMS Tirol, ÖGB Tirol, Basis–Frauenservice & Familienberatung Reutte und Frauenzentrum Osttirol.