Vertical Arena Sexten: „Schneller, Höher, Weiter! – Quo Vadis Alpinismus?“
Donnerstag, 08. Juni um 20:00 Uhr
Haus Sexten

„Schneller, Höher, Weiter! Quo Vadis Alpinismus?“

Die Veranstaltungsreihe „Vertical Arena“ im Dorf am Fuße der Sextener Dolomiten widmet sich heuer erstmals diesem Thema. Am 08.06.2017 um 20.00 Uhr im Haus Sexten präsentieren Protagonisten aus der internationalen Szene ihre Leidenschaft. In kurzen Impulsvorträgen (max. 20 min) werden die aktuellen Erstbegehungen und Projekte vorgestellt. Die anschließende Podiumsdiskussion wird von Andi Erkens vom deutschen Alpin Magazin geleitet.

Auf dem Podium: Simon Gietl (Alpin, Italien-Südtirol), Hansjörg Auer (Alpin, Österreich), Nicola Tondini (Alpin, Italien), Nadine Wallner (Ski-Freeride, Österreich) und Patrick Aufdenblatten (Basejump, Schweiz).

——

2002 im internationalen Jahr der Berge veranstaltete das Dorf Sexten erstmals ein internationales Fachforum zum Thema Bergsteigen und Klettern. Bekannte Bergsteiger und Bergführer, Sportmediziner, Philosophen, Filmemacher und Tourismusexperten versammelten sich damals am Fuße der Sextner Dolomiten. 15 Jahre später wird die „Vertical Arena“ neu aufgelegt, die Veranstaltung geht am 8. Juni in einem ganz neuen Format erstmals über die Bühne. Die Idee dazu samt Organisation kommt von Lisi Steurer, selbst aktive Alpinistin und Bergführerin, aus Lienz.

Ziel der Veranstaltungsreihe „Vertical Arena“ in Sexten ist es den zeitgenössischen Alpinismus mit frischen Themen zu beleben und den Blick von der Vergangenheit auf aktuelle Geschehnisse zu lenken.

Zustieg Auer. Foto: Elias Holzknecht