Vordenken für Osttirol: Impulsvortrag Mag. Christian Felber „Ethisch wirtschaften – funktioniert das?
Donnerstag, 26. Januar um 19:00 Uhr
Kultursaal Debant, Hermann Gmeiner Straße 4
Veranstalter
Vordenken für Osttirol
Anmeldung bis 25. Jänner
Regionsmanagment Osttirol
Tel.: +43 4852 72820-570
Mail: info@rmo.at

Univ.-Lektor Mag. Christian Felber, Jg. 1972, studierte Spanisch, Psychologie, Soziologie und Politikwissenschaft in Madrid und Wien. Er ist Mitbegründer von Attac Österreich, vielfacher Buchautor und freier Tänzer. Christian Felber schreibt regelmäßig Kommentare in zahlreichen österreichischen Tages- und Wochenzeitungen. Er initiierte den Aufbau der „Gemeinwohl-Ökonomie“ und die „Bank für Gemeinwohl“.

Die Gemeinwohl-Ökonomie ist ein Angebot und ein Modell zum Aufbau einer ethischen Marktwirtschaft. Das Ziel ist eine nachhaltige Entwicklung der Gemeinwohl-Unternehmen, mit positiven Auswirkungen für die Unternehmen, die Gesellschaft und die Umwelt. Wirtschaftlicher Erfolg wird von Konkurrenzverhalten und Gewinnmaximierung losgelöst und misst sich neu an der Erhöhung des Gemeinwohl-Beitrages durch kooperatives Verhalten. Auf wirtschaftlicher Ebene erstellen Gemeinwohl-Unternehmen eine Gemeinwohl-Bilanz, auf kommunaler Ebene erstellen Gemeinwohl-Gemeinden einen kommunalen Lebensqualität-Index.

Anschließend an den Impulsvortrag und die Diskussionsrunde bleibt noch Zeit zum Kontakte knüpfen und zum Erfahrungen austauschen mit GWÖ-Bilanz Betrieben der Nachbarregionen und den Gemeinwohl-Pionieren Osttirols.