Multivisionsvortrag „Peter Umfahrer – Über alle Berge in Marokko“
Dienstag, 25. September um 20:00 Uhr
Kolpingsaal Lienz

Maghreb el Aksa, so wird der nordwestliche Teil Afrikas von den Arabern genannt. Obwohl Marokko nur wenige Kilometer  vom europäischen Kontinent entfernt liegt, hat es bis heute seine Ursprünglichkeit und Faszination bewahrt. Auf mehreren ausgedehnten Reisen hat der Innsbrucker Fotograf und Weltenbummler Peter Umfahrer das Land und die  Menschen näher kennengelernt. Zu Fuß – im Geländewagen – mit Schi. Im Sommer und im Winter. Zwischen 0 und 4.000 Meter.

Auf dieser Reise führt Peter Umfahrer die  Besucher von den waldreichen, leider etwas gefährlichen Gegenden des Rif-Atlas hinein in die phantastischen, schwer zugänglichen Täler und Schluchten des Mittleren und Hohen Atlas bis hinunter in die Dünengebiete der marokkanischen Sahara … An den Ausläufern dieser Gebirge, innerhalb alter Stadtmauern, liegen die pulsierenden Königsstädte Fes und Marrakech, in deren verwinkeltem Gassen-System sich das Leben auch heute noch genauso abspielt, wie vor 100 Jahren … Wenige Kilometer hinter der Stadt Marrakech steigen die Berge des Hohen Atlas auf über 4.000 Meter an und erwarten den Schibergsteiger im Frühjahr mit langen, rassigen Abfahrten … Aber  – nicht nur auf Schnee ist der „weiße Sport“ möglich, denn im Erg Chebbi geht ein langjähriger Traum in Erfüllung  –Schifahren und Snowboarden von den höchsten und steilsten Dünen Marokkos …

Wissenswertes über Geschichte und Kultur, sowie einige lustige Erlebnisse runden diesen abwechslungsreichen Vortrag ab.

Tickets: 15 Euro. Kartenvorverkauf in Lienz: Bundschuh Reisen und Bergsport Gassler.