Rechtsextremismus in Europa – Vortragsreihe im Bildungshaus Osttirol
Dienstag, 24. Mai um 15:00 Uhr
Bildungshaus Osttirol
Veranstalter
Österreichische Gesellschaft für Politische Bildung

Am Dienstag, 24. Mai beschäftigt sich Andreas Peham mit der Thematik des Rechtsextremismus in Europa und lädt zwischen 15 und 17 Uhr alle Jugendlichen ein, sich mit diesem aktuellen Thema auseinanderzusetzen. Ziel dieses Workshops  ist es, „alte“ rechtsextremistische Inhalte hinter den aktuell verwendeten modernen Begriffen und gefälligen Argumentationsmustern erkennen zu lernen. Der Referent zeigt anhand von Text- und Bildbeispielen wie Medien (v. a. im Internet bzw. Neuen Soziale Medien) genutzt werden, um vor allem Jugendliche zu manipulieren. So wird beispielsweise Bildmaterial nicht-rechtsextremer Jugendkulturen verwendet, um die eigene Ideologie zu verschleiern und um Jugendliche zu rekrutieren.

Anschließend referiert Peham ab 20 Uhr im Bildungshaus Osttirol über das Feindbild Islam und die zuvor untereinander verfeindeten rechtsextremen Gruppen, die sich schließlich zu einer europäischen Front zur Rettung des „Abendlandes“ formatierten. Wie es gelang, mit der Warnung vor dem „Untergang des Abendlandes“ und einer angeblichen „Islamisierung“ Ängste vor Muslimen zu schüren, ist Inhalt des Vortrags und wird in einer anschließenden Podiumsdiskussion erörtert.

Zielgruppe: breite historisch und politisch interessierte Öffentlichkeit. Keine Anmeldung!