Wohnzimmersessions N°1 – Konzert & Kulinarik im Altstadthotel Eck
Samstag, 16. September um 19:00 Uhr
Lienz, Altstadthotel Eck
Veranstalter
Oliver Deutsch
Eintritt inkl. Buffet
20 Euro/Person
Tischreservierung
Helene Moser/Altstadthotel Eck
Mobil 0664 1324030

Unterstützt von der Stadtkultur Lienz und von Dolomitenstadt soll künftig ein ganz neues Kulturformat die heimische Szene beleben: „Wohnzimmersessions“ nennt Veranstalter Oliver Deutsch eine besondere Konzertreihe, die am 16. September im Altstadthotel Eck startet. Deutsch, selbst Musiker und Koch, kombiniert Ohrenschmaus und Gaumenfreuden zu einem sinnlichen Gesamterlebnis, das man in gechillter Atmosphäre genießen kann. Wer die Räumlichkeit im ersten Stock des Hotelcafés Eck am Lienzer Hauptplatz kennt, der weiß, dass hier nicht allzu viele Menschen Platz haben. Dafür wird aber tatsächlich Wohnzimmer-Ambiente geboten!

Den Auftakt zum dreigängigen musikalischen Menü macht ab 19.00 Uhr Anna Schauberger aka „The Unused Word“. Schauberger ist Musikproduzentin, Komponistin, Sängerin und Radiomoderatorin, stilistisch in den Fugen zwischen Hip Hop, Trip Hop, Pop, Romantik und Elektroakustik zu finden. Zu Konzerten reist sie mit ihrem Fender Rhodes Stage Piano.

My Friend Peter aka Benedikt Brands und Anna Schauberger, The Unused Word – beide zu hören bei der ersten Ausgabe der „Wohnzimmersessions“ in Lienz.

Im zweiten Musikgang bekommt das Publikum Gitarre und Gesang serviert, mit Benedikt Brands aka My Friend Peter. Der spielt diesmal zwar im Wohnzimmer, nimmt seine Musik aber sonst im Schlafzimmer auf, hauptsächlich durch Einflüsse psychedelischer Rock- und Popmusik geprägt.

Abschließend packt Fusiongitarrist Peter Pussarnig exotische Instrumente aus. Pussarnig erlernte auf seinen Reisen neben Saz in Istanbul auch Sitar in Varanasi.

Peter Pussarnig, fotografiert von Ida Kreutzer.

Begleitet wird der musikalische Genuss von einem Buffet, dem Oliver Deutsch als Koch eine maghrebinische Note gibt. Safranhuhn und Ratatouille kennt man, doch es gibt auch Lubia, einen marokkanischen Gemüseeintopf mit weißen Bohnen und Hummus Gamila, ebenfalls ein Eintopfgericht aus Marokko, mit Lammfleisch und Kichererbsen. Abgerundet wird das Buffet durch süßes Couscous Seffa mit Rosinen, Zwiebeln und Pflaumen, dazu gibt es Reis und Bulgursalat.

Für diesen Abend mit besonderer Musik und Gaumenfreuden bezahlt man pro Person inklusive Buffet 20 Euro. Doch Achtung: Die Plätze sind begrenzt! Wer vorsichtshalber – und verbindlich – reservieren will, kann das unter 0664 13 240 30 direkt bei Helene Moser, der Gastgeberin im Eck deponieren.