Pfleghaus Anras: Diskussion & Vernissage: „Was ist schon heilig?“

Der Matreier Karl C. Berger ist leidenschaftlicher Volkskundler und hat die Ausstellung im Anraser Pfleghaus „Was ist schon heilig?“ gemeinsam mit dem Theologen und Gefangenenseelsorger Andreas Liebl entwickelt. Einige der Gegenstände, die Karl C. Berger heute erforscht, hat er selbst als Kind benutzt. Andreas Liebl weiß: „Das Wort „heilig“ leitet sich vom Hauptwort „Heil“ ab und war im Mittelalter gleichbedeutend mit „Glück“ oder „Gesundheit“. Anhand von selten gezeigten Objekten aus dem Tiroler Volkskunstmuseum geht die Ausstellung der Frage nach, was „heilig“ einst bedeutet hat und was es heute noch bedeutet.

Ausstellungseröffnung und Podiumsdiskussion am Freitag, 1. Juli 2022, um 19.00 Uhr

Am Podium: Karl C. Berger (Leiter Tiroler Volkskunstmuseum) und Andreas Liebl (Theologe). Moderation: Monika Reindl (Bildungshaus Osttirol). Ab 18.00 Uhr besteht die Möglichkeit zur Ausstellungsbesichtigung. Ausklang und geselliges Beisammensein am „Unteren Pflegplatz“.

Foto: Pfleghaus Anras