Rudis Randnotiz

Hintergründiges von Rudi Ingruber

Über Rechte, Linke und den Spalt in der Mitte

Leonardos „vitruvianischer Mensch“ ist auch Sinnbild für das politische Spektrum Österreichs. 

2

Meine Welt stand in Flammen – so rannte ich auf die Straße!

Als mein Adventskranz Feuer fing, wurde mir schlagartig das Problem der Klimakleber bewusst. 

2

„Sobald das Geld im Kasten klingt, …“

„… die Seele in den Himmel springt.“ Heute kauft man den Ablass nicht mehr beim Papst, dafür aber bei einer Partei.

4

„An ihren Früchten werdet ihr sie erkennen!“

Die Kugeln vom Krampus garantieren keinen Slalomsieg und wenn der Text hier endet, haben Sie noch kein Abo.

Ausgeläutet: „Gewalt beginnt, wo das Reden aufhört.“

Was Otto Koenig mit Anna und Natalie eint und warum „Love hurts“ ein Krampussong ist. 

1

„Jeder gute Christ ist auch ein Politiker“

Wolfgang Sobotka beruft sich vor jeder Plenarsitzung auf das Zeugnis eines mittlerweile Verstorbenen.

4

Von Unschuldslämmern und schwarzen Schafen

Man kann besondere Merkmale und Eigenschaften als Mehrwert verstehen, den das Individuum der Gruppe anbietet.

9

Meine Zeitreise in die „Volksschule Wild West“

Manchmal sperrte uns der Direktor über Mittag im Klassenzimmer ein. Inklusion nannte er das.

40

Kann man einen Burger in sechs Minuten verdrücken?

Wer arm ist und aus Prägraten kommt, dem bleibt gar nichts anderes übrig, sagt der Bundeskanzler.

29

Zuerst der Dornauer und dann der Rest von Tirol?

Liebe überwindet alle Grenzen. Doch was werden sich die Fratelli d’Italia als Nächstes einverleiben?

19

Was hat meine unzuverlässige Blase …

… mit den Daumen des Bundespräsidenten und verwirrten Algorithmen zu tun?

4

Über Bullen, Bären und den oder die Hausse

Der Lienzer Johannesplatz mausert sich zu einer Kultstätte der Hochkonjunktur. Mit Alleinstellungsmerkmal!

4

Wer den Schaden hat: Die SPÖ zählt bis drei

Über Angezählte, Ausgezählte und Andreas Bablers Überholmanöver von links. 

2

„Gebt Feuer, ach wie schießt ihr schlecht!“

Bei genauerem Hinhören sind auch die Texte der heimischen Landeshymnen nicht mehr ganz treffsicher.

17

Unterwegs auf der Sonnseite, wie Gott mich schuf!

Dolomitenstadt hat mich zum Bare-Plastic-Wandern inspiriert. Leider traf ich keine Gleichgesinnten. 

Liegt die Schönheit im Auge des Betrachters?

Kunst ist weniger ein Wahrnehmungs- als ein Darstellungsproblem – mit und ohne Computer. 

1

Fotografie, Kunst und die Illusion von Wirklichkeit

Versteckte Hilfsmittel und optische Tricks sind keine Erfindung des Digitalzeitalters. 

Wenn Gentechniker zur Schere greifen

Der „Chrysanth-Hanser-Roggen“ ist nur dem Namen nach ein Mischwesen aus Mensch und Getreide.

1

Keine Sorge, diese Geschichte ist frei erfunden!

Mein Chatbot ist nämlich eine Mischung aus künstlicher Intelligenz und natürlicher Dummheit.

6

Friedrich Nietzsche und die Schlagkraft der Gruberbäuerin

Gendern hin oder her, eines lässt sich nicht leugnen: Die Sprache beeinflusst unser soziales Verhalten.

4

Die WM beginnt und ich bin durstig wie ein Kamel 

Mein Wirt verzichtet auf die Fernsehübertragung, dafür schenkt er Bier aus. In Katar ist es umgekehrt.

9

„Das ist dein Großvater, der fliegt in den Himmel“

Das kunstvolle Spiel mit den Generationen ist auf deren ultimativ letzte zusammengeschrumpft.

Der Zug ist abgefahren, im Land am Strome

Der Schaffner bleibt in Amt und Würden. Er hat sich die Trittbrettfahrer vom Leib gehalten.

4

„Haben Sie Feuer?“ – Was uns zu Menschen macht

Wer die Brennstoffe kontrolliert, kontrolliert seit jeher die Gesellschaft.

17